Das war’s – Laufen im Jahr 2018

Veröffentlicht am 01.01.2019 | Kommentare deaktiviert für Das war’s – Laufen im Jahr 2018

Läufer vor dem Start des Hamburg-Marathon 2018

Das Laufjahr 2018 begann für mich mit einer Besonderheit: Zum ersten Mal absolvierte ich ein Marathontraining im Winter! Und ich trainierte nicht nur im Winter mit Eyyüp für den Hamburg-Marathon, ich begleitete ihn auch im Sommer beim Training für seinen Lübeck-Marathon. So kamen viele lange kalte und heiße Läufe zusammen – und auch ein sehr langer Trainingslauf.

Kleine Verletzungen blieben bei so einem Pensum nicht aus, hielten sich aber glücklicherweise in Grenzen. Es überwogen klar die schönen Momente im Laufjahr 2018…

Wettkämpfe

2018 bin ich etwas weniger Wettkämpfe als sonst gelaufen – und bei diesen fünf Laufevents waren auch noch zwei ausgemachte Debakel dabei! Vom Gedanken an Bestzeiten habe ich mich ja schon vor einiger Zeit verabschiedet, aber der Einbruch beim Hamburg-Marathon bereits nach der Hälfte und die Adduktorenzerrung beim Great 10k waren dann doch unerwartete und sehr enttäuschende Erfahrungen. Aber 2019 wird hoffentlich wieder schönere Wettkampferlebnisse bringen.

Freiburg-Halbmarathon am 08.04.2018

Gruppenbild mit Finisher-Medaillen

Der Freiburg-Halbmarathon war nicht besonders schnell, hat aber sehr viel Spaß gemacht. Wir sind mit der startblog-f-Truppe angereist und haben unseren gemeinsamen Kurzurlaub in Freiburg genossen. Aufgrund der unterschiedlichen Ambitionen war ich beim Halbmarathon dann allerdings auf mich alleine gestellt. Als Vorbereitung auf den Hamburg-Marathon wollte ich keine Bäume ausreißen – was aufgrund der Wärme, der kleinen Steigungen und des zeitweisen Kopfsteinpflasters auch nicht möglich gewesen wäre – aber gut und flott durchlaufen. Und das hat perfekt geklappt.

Hamburg-Marathon am 29.04.2018

Marathon-Läufer auf dem roten Teppich kurz vor dem Ziel

Mein erster Frühjahrsmarathon und das Zeitziel für Eyyüp und mich mit 4 Stunden eigentlich moderat – aber es sollte einfach nicht sein. Eyyüp und ich starteten mit guter Laune durch die schöne Hansestadt, alles schien perfekt zu klappen bei unserem gemeinsamen Hamburg-Marathon… da war plötzlich bei mir die Luft raus! Bei Kilometer 20! Ob der Hammermann mich auf seinem Weg zu Kilometer 30 schon vorzeitig eingesammelt hat? Keine Ahnung, es wurde ein „schönes Debakel“, das ich mühsam mit 4:18:02 finishen konnte.

S25 Berlin – 25-km-Lauf am 06.05.2018

Brandenburger Tor mit 25-km-Läufern

Eine Woche nach einem Marathon die 25 km von Berlin laufen? Da sind die Erwartungen natürlich gering. Darüber hinaus war es noch warm, was meine Zielzeit-Planung weiter nach unten drückte. Nach 2:18:36 war ich im Ziel und trotz dieser für mich langsamen Zeit sehr zufrieden. Ich hatte meine nach dem Marathon verbleibende Leistungsfähigkeit gut eingeschätzt und war sehr gleichmäßig und mit negativem Split gelaufen: Das erste Drittel in ø 5:32 min/km, das zweite Drittel in ø 5:29 min/km und das letzte Drittel in ø 5:27 min/km.

Tegel-Halbmarathon am 02.09.2018

Halbmarathon-Läufer und 10-km-Läufer in Tegel

Direkt nach dem Urlaub und dem Laufblogger-Camp stand ich mit wenig Training und 3 kg Mehrgewicht beim Halbmarathon in Tegel am Start… Wie gerne wäre ich mal wieder eine 1:45h gelaufen, aber dafür hätte ich schon im Urlaub kräftig durchtrainieren müssen. Und das hatte ich partout nicht gewollt. Insofern gingen die 1:46:44 nach einem schönen Rennen absolut in Ordnung.

Great 10k Berlin am 14.10.2018

Pace-Grafik Great 10k Berlin 2018

Die große Enttäuschung zum Schluss des Wettkampfjahres! Beim Great 10k wollte ich nur noch einmal „flott auslaufen“ und peilte eine Zeit zwischen 47 und 49 Minuten an. Aber es kam anders. Bereits nach 4 km spürte ich ein Ziehen in den Adduktoren, einen halben Kilometer später war Schluss. Eine Zerrung zwang mich dazu, den Rest des Rennens im Wechsel langsam zu traben und zu gehen! Wenn ich die Pace-Grafik (s.o.) sehe, tut es mir jetzt noch weh – im Kopf, nicht in den Adduktoren…

Highlights

Laufen auf Usedom und mit Freunden

Das Laufjahr 2018 war etwas ereignisärmer als seine Vorgänger, aber neben den Wettkämpfen sind noch hervorzuheben…

Gruppenfoto der Teilnehmer des Moon Run 2018

© Gründling, Galerie Usedomfotos

… die spontane Teilnahme gemeinsam mit Doro am Moon Run auf Usedom…

Treffen am Streckenrand des Berlin-Marathon 2018

… der Lauf zum Berlin-Marathon mit Monika und Eyyüp – bei dem uns Klaus bewies, dass man einen Marathon auch (fast) ohne Training laufen kann…

Läufer-Gruppenbild zum Jahresende 2018

… und die vielen Läufe mit Freunden, besonders der Vorweihnachtslauf an dem viele befreundete Läuferinnen und Läufer aus Marienfelde teilnahmen.

Das Laufblogger-Camp auf Schloss Balgstädt

Läufer laufen eine Steigung

© runomatic

Das Laufblogger-Camp fand 2018 wie im Vorjahr auf Schloss Balgstädt statt – mit dem Unterschied, dass dieses Mal nur sechs Teilnehmer erschienen! Aber auch mit dem Kern der Laufblogger machte es wieder Spaß, rauf und runter durch die Weinberge an der Unstrut zu laufen. Und die Kanutour samt Weinverkostung stand natürlich auch wieder auf dem Programm. Leider musste ich wegen des Tegel-Halbmarathons (s.o.) etwas früher abreisen.

Mein Laufjahr 2018 in Zahlen

Laufjahr 2018: Kilometer im Monat

In meinem Laufjahr 2018 bin ich wieder etwas mehr gelaufen – insgesamt 2.528 Kilometer, zu denen noch 2.832 Alltags-Kilometer auf dem Rad kamen. Im Zuge des Marathontrainings habe ich sogar wieder etwas Kraftgymnastik gemacht. Da ich gleich zwei Marathontrainings in diesem Jahr absolviert habe (wenngleich ich nur einen gelaufen bin), kamen so viele 30er zusammen wie nie zuvor.

205 Läufe
2.528 Kilometer
21 Kraftgymnastik-Einheiten
263 Stunden (davon 13:25 h Gymnastik)

6 Läufe < 5 km
40 Läufe 5-10 km
93 Läufe 10-15 km
15 Läufe 15-20 km
17 Läufe 20-30 km
13 Läufe 30+ km
1 Lauf 42 km

5 Wettkämpfe

Alle Artikel mit vielen Fotos der Wettkämpfe und Sightseeing-Läufe findet ihr im startblog-f-Archiv-2018

Danke an alle Läuferinnen und Läufer für die schönen gemeinsamen Laufkilometer!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen, Laufevents