Lauf-Blog für Läuferinnen und Läufer der F-Klasse

Und noch ein 3000-km-Laufschuh

Veröffentlicht am 22.06.2024 | 2 Kommentare

Alte Laufschuhe mit Loch

Eine letzte Tempoeinheit im Nieselregen durften sie am Mittwoch noch machen, und nun gehen auch meine Adidas Solar Glide ST 3 in die Tonne. Nach wie vor werden meine Laufschuhe erst ausgemustert, wenn sie die 3000-km-Marke hinter sich haben. Das hatte ich vor Jahren mal mit meinem ersten 3000-km-Laufschuh eingeführt und bin seitdem dabei geblieben…

3 Laufschuhe-Generationen: Solar Glide 6, Solar Glide ST 4 und Solar Glide ST 3

Wobei ich die Befürchtung habe, dass die Qualität des Mesh-Gewebes mit den neueren Solar-Glide-Generationen etwas nachgelassen hat. Ich habe nämlich rechts einen ziemlich aktiven großen Zeh, der sich mit der Zeit seinen Weg durch das Obermaterial kämpft. Eine Eigenart, die ich mit Hartmut und Klaus gemeinsam habe. Beide ebenfalls auf der rechten Seite, beide ebenfalls Linkshänder – bestehen da kuriose Zusammenhänge?

Auf jeden Fall kann man auf dem Foto sehen, wie die Löcher sich mit der Zeit bilden (von rechts nach links): Solar Glide ST 3 nach 3011 km, Solar Glide ST 4 nach 1979 km und Solar Glide 6 nach 125 km. Wenn ich mir da das neueste Modell nach nur etwas über 100 km ansehe, kann ich mir ausmalen, dass ich es keine 3000 km werde laufen können, weil irgendwann das Loch schon zu groß sein wird…

Ein bisschen Statistik zum Abschied

Solar Glide ST 3

Laufkilometer: 3011 km
Laufzeit: 301,5 Stunden
Erster Lauf: 01.12.2020
Letzter Lauf: 19.06.2024
Lauforte: Berlin, Potsdam, Bremen, Rügen
Wettkämpfe: 3x Halbmarathon (Berlin-Reinickendorf und Potsdam), 2x S25 Berlin

Kategorien

F-Klasse-Laufen

2 Kommentare zu “Und noch ein 3000-km-Laufschuh”

  1. Erik sagt:

    3.000 Kilometer sind sehr viel für einen Laufschuh. Da dürfte nicht mehr viel Dämpfung übrig sein.

    Ich sortiere meine Laufschuhe spätestens nach 1.000 Kilometern aus.

    Ich hatte auch die Adidas Solar Glide ST 3. Nach 925 Kilometern habe ich sie aussortiert und nutze sie nur noch als Straßenschuh. Im rechten Schuh ist das Mesh schon dünn geworden, es ist aber noch kein Loch entstanden. Ich bin übrigens Rechtshänder :)

  2. Andreas sagt:

    Hallo Erik,
    ja, viel Dämpfung ist da wirklich nicht mehr. Aber da ich die Schuhe im Wechsel mit anderen, neueren trage, hat das für meine Fußmuskulatur bisher keine Nachteile. Andere laufen ja auch zwischendurch in wenig gedämpften (Wettkampf-)Schuhen.

    Da bei mir, wie erwähnt, die Lochbildung im Mesh bei den Folgemodellen schon recht weit fortgeschritten ist, gehe ich mal davon aus, dass ich diese Paare dann keine 3.000 km tragen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert