Am Sonntag laufen wir um den Ratzeburger See

Veröffentlicht am 30.11.2012 | 4 Kommentare

Ratzeburg mit dem Ratzeburger See© Flugbuch, Wikipedia

In den vergangenen Jahren war meine Wettkampf-Saison in der Regel spätestens Anfang November zu Ende, in manchen Jahren auch erst mit der Marathonstaffel am vorletzten November-Wochenende. In diesem Jahr wird es noch etwas später mit der wohlverdienten Winterpause, denn ich fahre am 1. Adventssonntag mit Andreas V. und Klaus nach Ratzeburg zum Adventslauf – 26 Kilometer um den Ratzeburger See – …

Die Vorgeschichte zum Adventslauf

Auf diesen letzten Lauf des Jahres freue ich mich schon lange, denn der Adventslauf in Ratzeburg ist eine Empfehlung von Ingo („Der Blaue“), den ich nun schon kenne, seit ich ihm beim Deich- und Salzwiesenlauf 2011 die letzten Kilometer bis ins Ziel auf den Fersen geblieben bin, ohne ihn jedoch einholen zu können. Nur persönlich gegenüber gestanden haben wir uns bisher nicht, und das gilt es in Ratzeburg nachzuholen!

Der Zufall will es auch, dass startblog-f am 1. Dezember 5 Jahre alt wird, so dass ich auf jeden Fall nach dem Lauf mit Klaus, Andreas V. und Ingo den Blog-Geburtstag mit dem traditionellen startblog-f-Geburtstagskuchen begehen werde.

Der Lauf, die Steigungen und das Wetter

Wenn man Ingo und der Website zum Adventslauf Glauben schenken darf, dann handelt es sich bei dem 26-km-Wettkampf um eine landschaftlich reizvolle Strecke, die zu 80% über Wanderwege und nur zu 20 % über Asphalt führt. Es wird außerdem darauf hingewiesen, dass sie „einige Steigungen“ enthält.
Grafik Höhenprofil Adventslauf Ratzeburg

Na ja, wenn man das Höhenprofil betrachtet, dann wird es wirklich nicht einfach, aber andererseits sieht das auf so einer Höhenprofil-Grafik immer beeindruckend aus (vor allem, wenn man die y-Achse sehr nach oben dehnt). Da ich bei diesem „Jahresendlauf“ aber keine Rekorde aufstellen, sondern im Gegenteil sogar unterwegs wieder fotografieren und die Landschaft „genießen“ will, sehe ich das relativ gelassen.

Grafik Wettervorhersage: 0-1 Grad, Regenwahrscheinlichkeit 20%, wolkig, 0 Sonnenstunden

Spannend ist natürlich bei einem Lauf zu diesem späten Zeitpunkt im Jahr die Wetterfrage. Wird es sehr kalt? Schneit es vielleicht sogar? Die Wettervorhersagen (Stand: 30.11., 19:30 Uhr) liegen im Schnitt bei 0-2 Grad mit einem Regenrisiko von 15-30%, evtl. gibt es Schneeschauer. Wenn es weihnachtlich schneit wäre es natürlich schön, aber auf die wahrscheinlichere Variante von ekligem Schneeregen habe ich eigentlich keine Lust. Wir werden sehen und unseren letzten Lauf-Ausflug des Jahres auf jeden Fall genießen, egal wie es kommt!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Laufevents

4 Kommentare zu “Am Sonntag laufen wir um den Ratzeburger See”

  1. "Der Blaue" (Ingo) sagt:

    Dann wird Sonntag aber kräftig gefeiert! Für einen Flachlandläufer wie mich, der ungern Steigungen läuft, ist es ganz schön anspruchsvoll, besonders bei km 23. Wenigsten kann man von km 11 bis 20 ausruhen. Und mit dem Wetter ist wirklich alles möglich um diese Jahreszeit. Viel Spaß!

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @„Der Blaue“ (Ingo)
    Da bin ich genauso Flachlandläufer wie du und freue mich schon sehr auf die Bergab-Passagen ;-) Wäre schön, wenn es mit dem gemeinsamen Laufen klappt, ich brauche noch einen erfahrenen Fremdenführer…

  3. Laufhannes sagt:

    Schleswig-Holsteiner jammern üblicherweise ziemlich stark über die Steigungen und über den Anspruch dieses Laufs. Aber mal ehrlich: Die Anstiege können den Rhythmus etwas stören, aber definitiv nicht alle Kräfte rauben. So viel mehr als ab und zu den Deich hoch und runter ist das auch nicht (zumindest vom Höhenprofil her, gelaufen bin ich den nie).

    Viel Spaß da oben!

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Hannes
    Gebe dir vollkommen Recht. Aber wenn man es – wie wir – gewohnt ist, auf flachen Strecken sein Tempo optimal kontrollieren zu können, ist es natürlich eine Herausforderung bei solch einem Lauf die Kräfte richtig einzuteilen und mit den Rhythmuswechseln klar zu kommen.

Kommentare sind geschlossen.