Lauf-Blog für Läuferinnen und Läufer der F-Klasse

Langer Lauf zum Zehnrutengraben in Teltow

Veröffentlicht am 11.08.2022 | 0 Kommentare

Zwei Läuferinnen und ein Läufer mit Fahrradbegleitung auf dem Berliner Mauerweg

Am vergangenen Sonntag hat uns Eyyüp netterweise bei unserem langen Lauf auf dem Rad begleitet. Nia, Klaus und ich hatten die Halbmarathon-Distanz auf dem Plan (was bei Klaus und mir am Ende 26 km wurden), und Monika lief ein etwas kürzeres Teilstück mit. Damit unsere Laufsonntage nicht langweilig werden, hatte ich wieder ein kleines Stück Neuland bei der Streckenplanung ausgeguckt…

Blick auf die Bahnunterführung am Zehnrutenweg

So liefen wir vom Mauerweg kommend an der Siegfriedstraße in Sigridshorst nicht geradeaus weiter sondern bogen rechts in den Zehnrutenweg ab…

Schild mit abgebildetem Pferd und Schrift Birkenhof Teltow, im Hintergrund die Laufgruppe

… und hatten nach einem weiteren Abbieger schon unser Lauf-Neuland erreicht!

Laufgruppe auf schmalem Pfad zwischen Büschen und Bäumen

Ein schmaler Pfad führte uns durch ein Wäldchen nahe der Bahntrasse.

Dichter Wald mit schmalem Trampelpfad und Läufern

Es hatte aufgrund der dichten Vegetation schon etwas von einem Dschungel-Lauf.

Pferdekoppeln, am Rand ein altes Schild Vogelpark Teltow

An einer Pferdekoppel kamen wir wieder aus dem Urwald heraus, und ich musste kurz überlegen, wo es nun weitergehen sollte.

Ein alter, kaputter Stuhl steht am Ende eines Trampelpfads, drumherum dichter Bewuchs

Aber ein kurzer Erkundungslauf zur einen – der interessanteren – Seite endete für mich in einer Trampelpfad-Sackgasse. Hier wartete nur ein einsamer, kaputter Stuhl auf verirrte Läufer.

Läuferin und Läufer am Feldrand

Also doch an den Koppeln entlang! Kurz darauf erreichten wir auch schon das Teilstück, das ich mal mit Manuel gelaufen bin.

Läuferinnen am Feldrand, Laufshirt mit Aufdruck startblog-f

Wir waren am Zehnrutengraben angelangt und folgten dem Pfad entlang der Wiesen.

Laufgruppe unter Bahn-Unterführung in Teltow

Durch Teltow ging es dann wieder zurück…

Ehemalige Segmente der Berliner Mauer, ausgestellt in Heinersdorf

… mit einem kleinen Zwischenstopp in Heinersdorf, wo ich zum ersten Mal in Ruhe die aufgestellten Segmente der früheren Berliner Mauer angesehen habe. In wenigen Tagen ist ja wieder Jahrestag des Mauerbaus. Wie schön, dass wir diese Zeiten hinter uns haben.

PS: Monika und ich waren zum ersten Mal mit den neuen startblog-f-Shirts gelaufen. Ihr könnt also bei den nächsten Laufevents mal nach hellblauen („curaçao“!) Laufshirts Ausschau halten ;-)

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.