Hügellauf durch den Freizeitpark vorbei an Korsika

Veröffentlicht am 06.10.2012 | 6 Kommentare

Läufer laufen einen Hügel hinauf

Da der Lübeck-Halbmarathon mit den Tunnel-Steigungen für Andreas V. und mich in zwei Wochen ansteht, und Hartmut nächste Woche beim 25-km-Lauf in Bad Belzig auch so manchen Höhenmeter zu überwinden haben wird, haben wir drei heute einen Hügellauf durch den Freizeitpark Marienfelde gemacht…

Nachdem wir uns bei leichtem Nieselregen 5 km warmgelaufen hatten, ging es für ca. 3,5 km die diversen Steigungen des Parks auf und ab, dank Hartmuts „Zugarbeit“ mit flotten 5:30 min/km.  Nach 11 km war ich dann durchgeregnet und zufrieden wieder zuhause ;-)

Baustelle mit Schild am Absperrzaun

Erwähnenswert ist aber noch „Korsika“. So heißt bei uns eine Baustelle im Freizeitpark, ein abgesperrter Parkweg, der offensichtlich gepflastert werden soll, bei dem aber nie ein Baufortschritt zu erkennen ist. Und das bereits seit mehreren Monaten!

Seitdem laufen wir auf unseren wöchentlichen Laufrunden drum herum. Irgendwann fragte dann Klaus beim Laufen: „Kennt ihr Asterix auf Korsika? Die Baustelle…?“

Baustelle Korsika

Im Text zur Zeichnung heißt es: „Auf der Großbaustelle. Die Römerstraße soll einmal Aleria und Mariana verbinden. Gesamte Bauzeit bisher drei Jahre…“ Da müssen wir wohl noch einige Zeit den inzwischen daneben entstandenen Trampelpfad nehmen…

PS: Wer den Bogen größer spannen will, findet auch Parallelen zu einem Berlin-Brandenburger Großbauprojekt im Süden der Stadt, das ebenfalls partout nicht fertig werden will ;-)

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

6 Kommentare zu “Hügellauf durch den Freizeitpark vorbei an Korsika”

  1. Din sagt:

    Habt ihr euch aber eine schöne Runde ausgesucht; und das bei dem Wetter.

    Ich wollte auch mal wieder die Hügel in Angriff nehmen und dann muss ich doch direkt mal ‚Korsika‘ besuchen. Da war ich auch schon eine Weile nicht. Sehr schön immer dieses Schild. Hört sich gewaltig an die ‚Umgehung‘, die dann ja doch nur ein kleiner Pfad ist.

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Din
    Ein Korsika-Besuch zum Staunen lohnt auf jeden Fall, wenn man weiß, dass dieser Zustand schon seit Monaten unverändert ist ;-) Ansonsten bietet sich der Freizeitpark tatsächlich im Herbst/Winter wieder für schöne Hügelläufe an!

  3. Martin sagt:

    Klasse Bericht ! Ich dachte an alles mögliche bei der Überschrift, aber an Asterix bestimmt nicht! Und das mit den Tunnelsteigungen muss ich mal nachlesen.

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Martin
    Für einen richtigen „Bergläufer“ wie dich ist das natürlich ein Klacks, aber wir verzärtelten Berliner Flachlandläufer geraten leicht in Panik, wenn wir im Wettkampf feststellen, dass wir nicht wie gewohnt unser „flaches“ Tempo durchlaufen können ;-)

  5. "Der Blaue" (Ingo) sagt:

    kenn ich sehr gut diese baustellen, wo nie jemand arbeitet, die dann aber wie durch ein wunder doch irgendwann fertig werden (auch gut auf autobahnen zu beobachten). bei mir war auch mal eine kleine brücke monatelang gesperrt. es war einfach kein geld zur instandsetzung vorhanden. viel spaß in lübeck und korsika kannst du auch gut für ratzeburg nutzen.

  6. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Der Blaue
    Na, dann hoffen wir mal auf ein Korsika-Wunder… Wir sehen uns in Ratzeburg!

Kommentare sind geschlossen.