Mal so richtig schnell in den Vatertag gestartet

Veröffentlicht am 17.05.2012 | 7 Kommentare

Läufer-Fuß mit Mirage-Laufschuh

Da meine Familien-Terminplanung den gemeinsamen Lauf mit den anderen nicht zuließ, war ich am heutigen Vatertag sehr früh alleine unterwegs. Bei kühlem, aber freundlichen Wetter wollte ich mal wieder eine schnelle Einheit laufen und dabei meine bisher nur vorsichtig eingesetzten Saucony-Mirage-Laufschuhe „einlaufen“.

Nach den üblichen 2 Kilometern Warmlaufen startete ich wie geplant zu meinem Tempodauerlauf, der aber von Anfang an deutlich schneller ablief als gedacht. Ich hatte eigentlich vorgehabt, über 6 km einen 5er-Schnitt oder etwas darunter zu laufen, aber bereits die ersten beiden Kilometer waren bei 4:45 min/km. Die nächsten beiden lief ich mit 4:40 min/km und die letzten beiden war ich so in Fahrt, dass die Laufuhr knapp unter 4:30 min/km anzeigte! Nun kann man einerseits sagen: Trainingsziel verfehlt, viel zu schnell für einen Tempodauerlauf (für meinen aktuellen Leistungsbereich) gelaufen. Andererseits ist es aber auch mal schön, so richtig loszulegen, wenn einem danach ist. So gut habe ich mich nach einem Trainingslauf auf jeden Fall lange nicht mehr gefühlt!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

7 Kommentare zu “Mal so richtig schnell in den Vatertag gestartet”

  1. "Der Blaue" (Ingo) sagt:

    wenn man sich gut fühlt, spielt der trainigsplan doch keine so große rolle mehr. ich habe solche einheiten auch immer mal wieder, wo es einfach richtig rund läuft und ich einfach das tempo genieße. toll, dass mit der wade wieder alles gut ist! ich laufe am 26.05. wahrscheinlich den 21,1 km abendlauf am stocksee.

  2. Gerald sagt:

    Die Saucony Mirage sind auch meine absoluten Lieblingsschuhe für Tempoläufe, Intervalle und Wettkämpfe bis 10k.

  3. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Der Blaue
    Ja, mit der Wade habe ich Glück gehabt, das hätte auch schlimmer (langwieriger) kommen können. Abendlauf hört sich gut an, wir sind dann wohl gerade bei unserem Staffellauf in Polen angekommen…

    @Gerald
    Die Mirage sind mein erster Versuch mit einem flachen, recht gering gedämpften Schuh, und gerade heute hatte ich das Gefühl, dass der Umstieg klappt. Sind halt wunderbar leicht und schnell.

  4. Martin sagt:

    Ach was verfehlt! Es macht-wie du schon geschrieben hast-einfach auch mal Spaß so richtig die Beine fliegen zu lassen! Und ich glaube am WE werde ich es auch mal wieder versuchen, lange Kanten gab es in letzter Zeit eh genug ;-)

  5. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Martin
    Na, dann wünsche ich dir ebenfalls viel Spaß beim schnellen Laufen!

  6. Din sagt:

    Das hört sich richtig gut an und Training hin oder her, einfach mal los und machen, kann auch wirklich befreiend sein und richtig Spaß machen. Da kann man auch mal über den Plan hinwegsehen. Mir geht es momentan eher anders herum, langsamer und immer langsamer… Auch mal schön, wenn man sonst immer so auf die Tube gedrückt hat.

    Schön, dass es deiner Wade auch wieder gut geht!

    Haltet ihr uns über den Staffellauf auf dem Laufenden? Ich werde leider an dem Wochenende in Münster sein. Geht bei mir momentan etwas turbulent zu…

  7. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Nadin
    Du hast auf jeden Fall recht: Manchmal ist es einfach wichtig, sich über den (selbstgestellten) Trainingsplan hinwegzusetzen und einfach nur das zu laufen, was einem Spaß macht!

    Die Vorbereitungen für die Berlin-Kostrzyn-Staffel sind in vollem Gange und ich werde auf jeden Fall ausführlich darüber berichten!

Kommentare sind geschlossen.