Laufen mit Mond

Veröffentlicht am 09.03.2012 | 4 Kommentare

Läufer, im Hintergrund ein leuchtender Vollmond

Auf unserer gewohnten Freitags-Laufrunde wurden Klaus, Andreas II. und ich heute von einem leuchtend gelb-orangen Mond begleitet. Sah schon sehr faszinierend aus, der Vollmond, fast wie die Sonne persönlich. Da es inzwischen bereits deutlich heller zu unserer üblichen Laufzeit geworden ist, wurde auch gleich beschlossen, die kürzere „Winterrunde“ um das stillgelegte Klärwerk (mit Straßenbeleuchtung), ab nächster Woche wieder durch die etwas längere „Sommerrunde“ um den Acker zu ersetzen. Und dann werden wir auch endlich mal wieder freitags die „Lilienthal-Denkmal-Runde“ laufen, worauf ich mich schon sehr freue. Der Frühling kommt, langsam, aber sicher!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

4 Kommentare zu “Laufen mit Mond”

  1. ultraistgut sagt:

    Schööööööööööööö – gut diesen faszinierenden Moment festgehalten – und die Läufer kann man auch noch erkennen – ich mag solche Momente, ein Grund mehr zu laufen !

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Margitta
    Ja, man hat beim (morgendlichen) Laufen einfach Blicke auf die Natur, die Nichtläufer selten bis nie haben.

  3. "Der Blaue" (Ingo) sagt:

    bewundernswert, dass ihr sogar mitten in der nacht lauft. aber bei so einem mond lohnt es sich wirklich!

  4. Andreas sagt:

    @Ingo
    Mitten in der Nacht ist gut… Der frühe Vogel… sieht den Mond!

Kommentare sind geschlossen.