Laufen zwischen den Jahren

Veröffentlicht am 29.12.2009 | 1 Kommentar

Läufer im Freizeitpark Marienfelde

Das Weihnachtsfest ist nun glücklich – mit Balance-Pad unterm Baum und ohne nennenswerte Zusatzkilos auf den Hüften – überstanden, und ich habe heute bereits den dritten Nach-Weihnachts-Lauf absolviert. Nachdem ich es am Sonntag etwas übertrieben hatte (ich war mit Monika, Klaus, Hartmut, Sylvia und Andreas III. unterwegs und „musste“ blöderweise noch eine Solo-Zusatzrunde dranhängen, nach der mir dann einiges an den Gelenken und Sehnen weh tat), war ich erst etwas skeptisch, ob ich die alljährliche Vor-Silvester-Runde über die Hügel im Freizeitpark Marienfelde mit Andreas II. heil überstehen würde.

Aber es ging alles glatt. Zu glatt, für unseren Geschmack, denn die Straßen waren überfroren und die Glätte zwang uns hin und wieder einen etwas verkrampften Laufstil auf. Schön war aber, dass kurz vorher noch Klaus (seine verpassten Mitläufer Andreas und Andreas suchend) mitten in der Pampa zu uns gestoßen war, so dass wir zu dritt angeregt plaudernd die Hügel rauf und runter traben konnten…

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Ein Kommentar zu “Laufen zwischen den Jahren”

  1. Hannes sagt:

    Bei mir gab es „nichts Läuferisches“ zu Weihnachten und stattdessen das reichliche Essen – aber irgendwie gehört es ja dazu …

Kommentare sind geschlossen.