Ein schneller langer Lauf mit Hartmut

Veröffentlicht am 22.06.2009 | 4 Kommentare

Baustelle an der L76 bei Kleinbeeren

Provisorischer Weg über die Baustelle

Da Monika und Klaus über das Wochenende beim Lauf in Krakow am See waren und einige andere der Truppe verletzt sind, waren Hartmut und ich gestern Morgen nur zu zweit auf einer etwas längeren Lauf-Runde nach Kleinbeeren unterwegs. Wie nicht anders zu erwarten wurde es ein sehr schneller Lauf: wir waren ständig mit deutlich unter 5:00 min/km unterwegs, für kurze Abschnitte sogar mit Geschwindigkeiten von etwa 4:15 bis 4:30 min/km. Hat mir aber sehr viel Spaß gemacht und war ein gelungener Abschluss meiner ersten „offiziellen“ Marathon-Vorbereitungswoche! Mal sehen, ob wir in den nächsten Wochen auf dieser Kleinbeeren-Tour noch durchkommen, denn ähnlich wie bei unserem Lauf in endlosen Weiten mussten wir zwischendurch eine Baustelle überwinden (nein, Hanna, kein neues Projekt ;-) …

Kategorien

Lauferfahrungen

4 Kommentare zu “Ein schneller langer Lauf mit Hartmut”

  1. Hanna sagt:

    Mein erster Gedanke war tatsächlich, ob ihr wieder eine Mondlandung hingelegt habt ;-) … mit eigenem Spaß-Shuttle? Aber im Ernst – ist es nicht sehr nervig, größere Strecken über Sand zu laufen?

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Das wäre es in der Tat, aber es war nur die kurze Überquerung der Baustelle (und die war auch noch provisorisch asphaltiert)… Zum Glück!

  3. CO2-Schleuder sagt:

    So ein Lauf am Wochenende ist doch kein Kindergeburtstag :-)

  4. Hannes sagt:

    Zwei Leute weg und trotzdem seit ihr noch gemeinsam unterwegs – toll. Aber in der Marathonvorbereitung den Lauf so schnell zu machen? – Ach, du weißt es ja, wie es geht.

    Bin gespannt, was es am Ende wird!

Kommentare sind geschlossen.