Lauf-Blog für Läuferinnen und Läufer der F-Klasse

Pfingstlauf

Veröffentlicht am 06.06.2022 | 2 Kommentare

Läufer und Begleit-Radfahrer auf Trampelpfad zwischen Feldern

Am Pfingstsonntag führte unsere Laufstrecke über zwei Runden: Auf der ersten Runde liefen Klaus, Hartmut und ich erst, begleitet von Andreas V. auf dem Rad, eine 10-km-Schleife nach Osten…

Läuferin und Läufer auf einem Sandweg am Feldrand

… und anschließend trafen wir auf Monika und Eyyüp für eine 13-km-Westschleife.

Läuferin auf einem schmalen Pfad entlang eines Zauns

Diese führte uns, wie schon so manches Mal in der letzten Zeit, um das Feld zum Japaneck.

Drei Läufer sehen sich ein großes Schild am Feldrand an

Vorher kamen wir wieder am Schild für die Ausgleichsmaßnahme vorbei.

Alter, mit Graffiti beschmierter Anhänger-Wohnwagen

Vom Japaneck ging es weiter zur früheren Holzbrücke, die nun Jahre nach ihrem Abriss durch einen schnöden Erdhaufen ersetzt wurde. Den graffitibesprühten Anhänger hatte ich vor vielen Jahren schon mal fotografiert.

Breite, planierte Sandschneise zwischen großen Feldern

Am großen Feld bog Eyyüp dann ab. Hier waren vor kurzem große Rohre verlegt worden – nun zerteilte eine sehr breite planierte Sandschneise das Feld.

Schmaler Weg in einem Wäldchen, die Sonnenstrahlen leuchten durch die Baumkronen

Wie immer lief Hartmut meist weit voraus, so dass er schon nicht mehr zu sehen war, als Monika, Klaus und ich durch das Wäldchen bei Heinersdorf liefen und die schöne Stimmung genossen.

Läufer und Läuferin kommen entgegen

Glücklicherweise war es an diesem Morgen nicht ganz so warm geworden wie befürchtet, wir hatten zwischen 6:45 Uhr und 9:15 Uhr etwa 15-18 Grad. Also warm, aber nicht zu warm. Nach fast 22 Kilometern war ich wieder zuhause und konnte den Rest des Pfingstsonntags entspannt genießen.

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Pfingstlauf”

  1. Martin sagt:

    6:45? An einem Sonntag?
    Senile Bettflucht, was? :D

  2. Andreas sagt:

    Der frühe Vogel fängt den Wurm, Martin! Und nebenbei ist dann die Temperatur im Sommer noch halbwegs erträglich. Ein gewisses Alter erleichtert aber tatsächlich das Aufstehen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.