Lauf-Blog für Läuferinnen und Läufer der F-Klasse

Einmal Mahlow und zurück

Veröffentlicht am 14.06.2021 | 0 Kommentare

Mohnblumen am Straßenrand, im Hintergrund drei Läufer

Gestern stand für das Ende unserer ersten Marathon-Trainingswoche ein langer Lauf über 20-22 Kilometer auf dem Plan. Klaus, Eyyüp, Andreas V. und ich liefen mit leichtem Schlenker nach Mahlow

Drei Läufer auf Waldweg

Vom alten Dorfkern ging es wieder in das kleine Waldgebiet Weinbergsfichten. Klaus war etwas irritiert, da seine Laufuhr einen Puls von 200 zeigte. Ich konnte ihn zumindest etwas beruhigen: Die Uhr hatte sich bestimmt beim Loslaufen noch nicht eingepegelt und war von einem irrtümlich viel zu hohen Ruhepuls-Level gestartet. Da ich das auch mit meiner Laufuhr bereits erlebt habe, konnte ich seinen Unmut gut nachvollziehen.

Läufer im kleinen Waldgebiet Weinbergsfichten

Abgesehen davon waren wir alle wieder von diesem für uns recht neuen Streckenabschnitt begeistert.

Läufer beim Anstieg auf schmalem Pfad

Am Ende des Weinbergsfichten-Schlenkers sorgte dann eine kurze knackige Steigung bei uns allen für erhöhten Puls.

Läufer am Weizenfeld

Danach liefen wir am großen Weizenfeld entlang…

Läufer müssen am Feldrand eine umgestürzten Baum umgehen

… und mussten am Ende einen großen abgebrochenen Ast umgehen, der den schmalen Pfad am Feldrand versperrte.

Abgebrochener Baum

Von dem möchte man als ahnungsloser Läufer nicht „erwischt“ werden!

Läufer an Bienenwiese

Über die Brücke an der L76 ging es dann zurück. Kurz vor dem Schluss konnten wir am Marienfelder Sportplatz noch die Bienenwiese bewundern, bevor wir dann nach etwa 22 Kilometern den Lauf und unsere erste Marathontrainingswoche beendeten.

PS: Außer beim ersten kurzen Tempodauerlauf mit Klaus am Mittwoch war ich auch am Freitag bei einem Lauf mit Andreas IV. flott unterwegs – eine rundum gelungene Laufwoche!

Läufer am Feldrand neben Holzzaun

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.