Gemeinsames Training der Herz-Kreislauf-Gruppe mit der Trainingsgruppe 1

Veröffentlicht am 01.06.2014 | 4 Kommentare

Läufer mit Radbegleitung im Freizeitpark Marienfelde

Heute Morgen war eine illustre Laufgruppe unterwegs: Hartmut (der schnelle „Trainingsgruppe-1-Läufer“), Klaus und ich – wegen meines TomTom-Runner-Cardio-Laufshirts gleich von Hartmut lächelnd mit „Ah, Cardio, die Herz-Kreislauf-Gruppe!“ begrüßt – auf dem Rad begleitet vom verletzten Andreas V. als Vertreter der Reha-Abteilung!

Dass das kein gleichmäßiges, ruhiges Lauftempo ergeben konnte, war schon von Anfang an klar. Klaus wollte nicht so schnell, und auch ich hatte keine Lust, meine nach Wochen so allmählich einsetzende Genesung zu gefährden. Aber Hartmut lief immer flott voraus, mit kurzen Stehpausen, um auf uns zu warten. Und Andreas V. auf dem Rad war mal vorne, mal hinten. Erstaunlich, dass es dabei doch zu netten Gesprächen zwischendurch reichte ;-)

Nach etwa 6 Kilometern trennten wir uns allerdings. Hartmut wollte in Vorbereitung auf den Lauf am Scharmützelsee (27 km) mindestens 20 km laufen, was für mich wegen meines Oberschenkels nicht in Frage kam. Klaus, der ebenfalls am Scharmützelsee starten will, schloss sich schweren Herzens der schnellen „Trainingsgruppe 1“ an, und Andreas V. und ich bildeten die „Reha-Gruppe“, die den kürzeren Weg nach Hause nahm. Mit Radbegleitung läuft man allerdings unwillkürlich etwas schneller als sonst – der Radfahrer soll ja nicht vom Sportgerät fallen – so dass ich die folgenden 7,5 gemeinsamen Kilometer in 5:45 min/km lief. Erstaunlicherweise mit einem lässigen Puls von 120. Ist wohl nicht ganz so viel von meiner Form in den vergangenen trainingsarmen Wochen verloren gegangen wie befürchtet.

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

4 Kommentare zu “Gemeinsames Training der Herz-Kreislauf-Gruppe mit der Trainingsgruppe 1”

  1. Joshly sagt:

    Das klingt doch klasse, Puls von 120….den hab ich beim Spazieren gehen…lol

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Joshly
    Mein Puls ist in der Tat auch sonst sehr niedrig. Wahrscheinlich beim Spazierengehen nicht mehr messbar ;-)

  3. Claudi sagt:

    Da paßt das Cardioshirt ja prima zum tatsächlichen Puls. Also der macht mir ja fast Angst… unglaublich. Da komme ich auch locker drüber, wenn ich laufen gehe.

    Toll, dass Ihr so unterschiedlich unterwegs wart und trotzdem gemeinsam inklusive Gesprächen.

    Viele Grüße,
    Claudi
    http://claudigivesitatri.blogspot.de/

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Claudi
    Den niedrigen Puls habe ich schon immer, ist nicht unbedingt auf große sportliche Lesitungsfähigkeit zurückzuführen ;-) Obwohl er durch das regelmäßige Lauftraining vielleicht noch ein klein wenig gesunken ist…

Kommentare sind geschlossen.