Die Vorfreude steigt: Am Sonntag laufe ich beim Big25 Berlin

Veröffentlicht am 03.05.2013 | Kommentare deaktiviert für Die Vorfreude steigt: Am Sonntag laufe ich beim Big25 Berlin

Laufen unter blühenden Bäumen

In der Frühe sind Andreas II. und Klaus netterweise mit mir eine kleine 6,5-km-Runde gelaufen. Und das nur, weil ich mal wieder was von „Big25“ und „Tapering“ gemurmelt habe…

Sie haben glatt auf die so lang erwartete Baumblüte am Lilienthal-Denkmal – unsere gewohnte 12-km-Freitagsrunde – verzichtet, damit ich ausgeruht und entspannt am Sonntag beim Big25 Berlin an den Start gehen kann (Klaus ist auch mit dabei, ist aber von Natur aus entspannt ;-) Wie schön, dass wir gegen Ende unseres Mini-Laufs dann doch noch ein wenig Baumblüte zu sehen bekamen.

Startunterlagen-Ausgabe auf der Laufmesse zum Big25 Berlin

Nach dem Arbeitstag habe ich mich dann am späten Nachmittag aufgemacht, um meine Startunterlagen abzuholen und schon ein kleines bisschen „Laufevent-Luft“ zu schnuppern. Viel zu schnuppern gibt es bei der Big25-Laufmesse allerdings nicht, das Ganze ist recht übersichtlich. War mir aber auch sehr recht, ich musste nicht warten, bekam meine Sachen – und die einiger Mitläufer – schnell und freundlich zusammengesucht und wurde mit guten Wünschen für den Lauf wieder verabschiedet.

Laufwetter-Vorhersage Big25 Berlin 2013

Das Wetter soll ja fantastisch werden (s.o.). Mal sehen, wie schnell es warm wird, denn gerade beim Big25 bin ich in den vergangenen Jahren oft auf den letzten Kilometern eingegangen. Aber dieses Jahr soll mir das egal sein. Nachdem ich vor 2 Jahren endlich die 2-Stunden-Schallmauer geknackt habe, bin ich zufrieden und habe keine weiteren Ambitionen mehr für diese Distanz.

Wichtiger als eine schnelle Zeit ist mir der Einlauf ins Olympiastadion. Ich möchte auf jeden Fall nicht auf dem Zahnfleisch über die blaue Tartanbahn ins Ziel schleichen, sondern diesen einen Augenblick genießen, den jeder Big25-Berlin-Läufer kennt:

Du kommst erschöpft aus dem Sonnenlicht und läufst die Rampe hinab in die Tiefgarage des Stadions, wo dich im Dunkel eine dröhnend hallende Trommelgruppe erwartet, deine Beine laufen von alleine, dein Kopf ist woanders, da entdeckst du ein Licht im Dunkel vor dir, es ist der Tunnelausgang, du hörst den Stadionsprecher, Zuschauer, das helle Rechteck vor dir wird immer größer – und plötzlich bist du mittendrin in diesem riesengroßen Stadion, läufst auf der blauen Bahn eine letzte halbe Runde dem Ziel entgegen mit der Gewissheit, es gleich geschafft zu haben…

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Laufevents