Laufpause für die alten Männer

Veröffentlicht am 26.11.2011 | 4 Kommentare

Weg zwischen Bäumen mit vielen Herbstblättern auf dem Boden

Im Moment ist bei uns der Wurm drin: zuerst musste Andreas II. in der vorletzten Woche erkältungsbedingt die Teilnahme an den gemeinsamen Morgenläufen absagen, dann erwischte mich vergangenen Sonntag ein mittlerer Hexenschuss im Rücken, so dass auch ich ausfiel, wenig darauf meldete sich Andreas V. mit heftiger Grippe für den Rest der Laufwoche ab, und gestern ist auch noch Klaus mit dem Fuß umgeknickt. Alte Männer eben ;-)

Nach fünf lauffreien Tagen, in denen mir der Rücken ziemlich zu schaffen machte, war ich gestern abend endlich wieder für eine kurze Runde auf der Piste und heute Mittag war auch schon ein 10-km-Lauf drin. Der Rücken braucht Bewegung und das Gemüt braucht Natur und frische Luft! Es geht also wieder aufwärts und ich freue mich schon darauf, alle frisch und munter wieder beisammen zu sehen.

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

4 Kommentare zu “Laufpause für die alten Männer”

  1. ultraistgut sagt:

    Tja, manchmal ist der Wurm drin – und dann richtig – und die alten Männer trifft es zuerst – don’t worry, be happy, so alt, dass es nicht reparabel ist, seid ihr noch nicht, Kopf hoch, Brust raus: nach fünf Tagen ist er nicht mehr krank – Gott sei Dank !

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Hallo Margitta, nee, so alt sind wir tatsächlich nicht, aber es wurmt schon ein wenig, wenn man nicht mehr auf einen entspannenden Lauf raus kann.

  3. "Der Blaue" (Ingo) sagt:

    das wird schon wieder. pause ist immer gut aber bewegung hilft meistens auch (bei rücken). ich bin sonntag als saisonabschluss in ratzeburg um den see gelaufen. war wie immer schön (diesmal sehr windig) und die steigungen sind für mich flachländer eine echte herausforderung. in 2:11:31 h war der teich umrundet und es gab wie immer leckere heiße hühnersuppe im ziel. jetzt ist erstmal laufpause angesagt mit vielen weihnachtsplätzchen, stollen, baumkuchen, marzipan, … bis es im januar wieder verschärft losgeht.
    viele grüße und eine schöne adventszeit
    ingo

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Hi, Ingo, geht schon wieder mit dem Rücken. Und wie du sagst: Bewegung war genau das richtige Rezept, um möglichst zügig da durch zu kommen.
    Mit Steigungen, Wind und zumal am Ende der Saison war das in Ratzeburg ja richtig schnell!
    Ich mache es übrigens jetzt genau wie du: weniger laufen, mehr essen ;-)
    Dir auch eine schöne und erholsame Vorweihnachtszeit.

Kommentare sind geschlossen.