Crosslauf – Die ausgetretenen Pfade einfach mal verlassen

Veröffentlicht am 19.11.2011 | 5 Kommentare

Kaum erkennbarer Pfad im Freizeitpark

Wenn ich schon nicht mit den Marienfelder Schleichern an der morgigen Marathon-Staffel auf dem Flughafen Tempelhof teilnehme, dann kann ich mir ja wenigstens läuferisch etwas Neues, Spannendes gönnen, dachte ich. Nachdem ich kürzlich wieder über die vielen Vorteile von Crosslauf in der Herbst-Winter-Saison gelesen hatte, machte ich mich also spontan am heutigen Samstag auf, den nahe gelegenen Freizeitpark Marienfelde mal abseits aller Wege läuferisch zu erkunden. Einzige Vorgabe: wann immer es geht, den vorgegebenen Weg zu verlassen und möglichst jede Steigung mitzunehmen!

Auf einem kaum erkennbaren Pfad quer über eine wilde Wiese durch das hohe Gras zu laufen macht tatsächlich unheimlich Spaß. Und so wurde der Freizeitpark für eine Dreiviertelstunde zu einer wunderbaren Läufer-Spielwiese für mich. Einen kleinen Eindruck davon geben hoffentlich die folgenden Fotos…

Steigung auf den Schlehenberg

Weg hinauf zum so genannten Alpengipfel

Angelegter Weg zur Anhöhe

Blick vom Gipfel auf die hügeligen Wiesen

Wiese mit schmalem Pfad

Parkweg mit abzweigender Steigung

Hecken engen den Pfad hinab ein

Pfad neben Tennisplätzen

Steg im Park

Natur-Guckerpfad im Freizeitpark Marienfelde

Pfad mit Torbogen

Teich im Freizeitpark Marienfelde

Schmaler Pfad durch die wilde Wiese

Wilde Wiese mit nur erahnbarem Pfad

Laubbedeckter Pfad zwischen Bäumen

Karte mit eingezeichnetem Lauf durch den Freizeitpark Marienfelde

Grafik mit Höhenprofil

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

5 Kommentare zu “Crosslauf – Die ausgetretenen Pfade einfach mal verlassen”

  1. Running Twin Marek sagt:

    Spitzen-Idee und sehr schöne Pics Andreas! Manchmal muss man einfach mal was anderes zu Gesicht bekommen, auch bei der Laufstrecke. Schade, dass du morgen nicht dabei bist – bist jederzeit auf einen Besuch bei uns eingeladen, wenn du Zeit hast. Zelt Nr. 29 haben wir!

    Sportliche Grüße,
    Marek

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Hallo Marek,
    ich werde die Abwesenheit all meiner sonntäglichen Lauffreunde (die auf dem Tempelhofer Flughafen sein werden) dazu nutzen, etwas länger zu schlafen und dann gemütlich alleine eine große Runde drehen. Deshalb wird leider nichts mit einem Besuch bei Zelt 29. Schade! Ich wünsche euren beiden Staffeln aber ein gelungenes Rennen morgen!

  3. Eddy sagt:

    Was für geile Bilder! Die machen absolut Lust auf so einen Cross-Lauf! – Und ich bin mal gespannt, denn in ein paar Minuten breche ich zu einem solchen auf… ;-)

    Viele Grüße
    Eddy

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Hallo Eddy, da wünsche ich dir viel Spaß beim Crosslaufen, mir hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen, und ich werde in diesem Herbst/Winter bestimmt öfter nochmal solch einen Lauf einlegen.

  5. Din sagt:

    Da falle ich zufällig über dein Blog und sehe diese vertrauetn Bilder! Ich laufe auch nahezu täglich hier durch Marienfelde meine Runden und freue mich, dass auch andere Läufer an dieser Gegend so viel Gefallen gefunden haben!

Kommentare sind geschlossen.