Auch das ist Herbst: Im Dunkeln laufen

Veröffentlicht am 04.11.2011 | 2 Kommentare

Dunkle Straße mit Blättern auf dem Weg

So sieht der Läufer-Alltag im Herbst aus (s.o.). Alle Läufer, die nicht das Glück haben, im derzeit wunderbar sonnig-hellen Tageslicht unterwegs zu sein, laufen morgens oder am frühen Abend im Dunkeln.

Heute bin ich mit Andreas II. auf unserer kurzen Klärwerkrunde durch den noch schwarzen Morgen gelaufen (wir waren recht flott heute, Andreas, oder?). Und abgesehen von der einen Stelle, an der immer die Baumwurzel lauert – Achtung, irgendwo hier muss sie sein, ah, ja, das war sie – konnten wir unseren Weg auch ohne Stirnlampenläufer-Begleitung ohne Probleme bewältigen. In der strahlenden Herbstsonne ist es zwar zweifellos schöner, aber auch so wurde es ein positiver Start in den Tag…

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Auch das ist Herbst: Im Dunkeln laufen”

  1. Andreas II sagt:

    Ich war hinterher selbst erstaunt über unser Tempo. Dunkelheit und genügend Gesprächsstoff am Morgen führen anscheinend zu einer ungewollten Tempoverschärfung,

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Andreas II
    Wenn wir schon nicht sehen, wo wir hintreten, wollen wir wenigstens schneller fallen ;-) Nächstes Mal wieder etwas gemütlicher…

Kommentare sind geschlossen.