Großziethen-Lauf im Schnee

Veröffentlicht am 19.12.2010 | Kommentare deaktiviert für Großziethen-Lauf im Schnee

Läufer im Schnee

Am heutigen 4. Advent hat uns Andreas V. mal wieder eine neue Laufstrecke gezeigt. Es ging bei starken Minus-Temperaturen von -14 bis -10 Grad von Marienfelde nach Großziethen und über Lichtenrade wieder zurück…

Läufer und verschneite Bäume

Trotz der Kälte war Klaus’ erste Aktion als wir uns trafen, dass er seine (doppelte) Jacke auszog. Nicht-Läufer glauben einem das immer nicht, aber auch bei -14 Grad kann man schwitzen!

Läufer auf Weg im Schnee

Um nicht ganz so anstrengend werden zu lassen, hatten wir beschlossen, dieses Mal nicht über die Felder im Süden zu laufen, sondern hauptsächlich Straßen zu benutzen. Die sahen aber nicht weniger winterlich weiß aus. Ein schöner Anblick für frühmorgendliche Läufer.

Läufer auf verschneitem Weg

Die Kälte war ganz gut erträglich, wobei man sagen muss, dass einem zu Anfang (noch nicht warm) und gegen Ende (nicht mehr warm) eines solchen Laufs doch etwas kühl ist.

Läufer und Grafitti

Unter diesen Umständen war die heutige Laufstrecke über 15 Kilometer in etwas mehr als eineinhalb Stunden genau richtig. Ist man länger unterwegs, kühlt man trotz der Bewegung doch sehr stark aus.

Karte mit Laufstrecke Großziethen

Auf jeden Fall ein wunderbarer Lauf und auch der letzte gemeinsame vor den Weihnachtsfeiertagen. Ich freue mich schon auf das neue Laufjahr und neue, schöne Strecken mit meinen Wochenend-Läufern!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen