Laufen in der Vorweihnachtszeit – zwischen Cola-Werbung und Narnia

Veröffentlicht am 10.12.2010 | Kommentare deaktiviert für Laufen in der Vorweihnachtszeit – zwischen Cola-Werbung und Narnia

Haus mit Weihnachtsbeleuchtung

Heute waren Andreas II., Klaus und ich mal wieder in aller Frühe auf unserem Freitagslauf. Jetzt in der Vorweihnachtszeit sieht man in allen Vorgärten Lichterketten, aber unübertroffen ist immer noch das Haus am Anfang unserer Laufstrecke: ein Lichtermeer, das sich in all seiner verschwenderischen Üppigkeit gar nicht angemessen fotografieren lässt. Erinnert so ein bisschen an die Cola-Werbung. Man erwartet beim Vorbeilaufen immer, dass gleich ein roter Truck aus der Einfahrt kommt.

Laterne im Park

Der anschließende Lauf führte uns dann durch die dunkle, verschneite Landschaft an der Stadtgrenze. Nichts zu sehen, nicht mal die „Loipe“ für das verletzungsfreie Schneelaufen. Aber am Ende, als ich mich bereits von meinen beiden Mitläufern verabschiedet hatte und alleine durch den Park nach Hause lief, kam noch einmal etwas Weihnachtsstimmung auf: Die einsame Laterne im verschneiten Park erinnerte mich doch plötzlich frappierend an den Film „Narnia“…

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen