Mauerweg-Lauf mit S-Bahn und Fähre

Veröffentlicht am 05.06.2009 | 3 Kommentare

Mauerweg-Lauf Karte Wannsee

Morgen ist es soweit: wir laufen mit etwa 60 Freunden, Kollegen und Bekannten den Mauerweg-Lauf Berlin 2009! Abgesehen davon, dass die Wetterfrösche ab dem Nachmittag zeitweise Regen vorhersagen, wird die allererste Herausforderung für die meisten Mauerweg-Läufer sein, zu ihrem Etappenstart zu gelangen. Die meisten Etappen liegen nämlich in der „ÖPNV-Steppe“, wie es einer der Mitläufer kürzlich nannte. Meine eigene Anfahrt – ich laufe Etappe 9 von Potsdam nach Kladow – dauert mit einer Mischung aus Fußweg, drei S-Bahn-Linien, einem Bus und einem „Anfahrts-Lauf“ von etwa 4 Kilometern voraussichtlich etwa 1:30 Stunden. Und auf dem Rückweg wird es dann ganz speziell: Nach einem 3-Kilometer-Lauf nach unserer Etappe werden Jürgen und ich mit der Fähre von Alt-Kladow zum S-Bahnhof Wannsee übersetzen…

Kategorien

Mauerweg-Lauf

3 Kommentare zu “Mauerweg-Lauf mit S-Bahn und Fähre”

  1. Hannes sagt:

    Puh, Glück gehabt. Nach der Übrschrift dachte ich schon, du wolltest die Strecke mit Fähre und Bahn „laufen“ – dann hätte es Ärger gegeben ;)

    Ich wünsche euch für morgen viel Spaß und vor allem einen reibungslosen Ablauf! Dass bloß alles gut geht – das habt ihr euch sowas von verdient!

  2. Christiane sagt:

    Hallo Andreas,
    wir wollten auch erst mit der BVG fahren: von Marienfelde nach Henningsdorf und von Hohenneuendorf verschwitzt zurück?? Nach Recherche stand fest: nein danke!! Zum Glück fahren uns nun die Großeltern und sammeln uns nach den 10 km auch wieder ein. Jetzt hoffen wir, dass es weder Stau noch Unfall gibt. Aber auch die S-Bahn bleibt manchmal liegen. Wir freuen uns auch schon mächtig auf morgen und sind auf unseren Mitläufer gespannt. Allen Beteiligten viel Glück auf ihren Strecken. Christiane + Joachim

  3. Andreas V. sagt:

    Hallo Andreas,
    ich habe auch das Problem den Lauf optimal zu erreichen und danach zurück zu kommen. Wenn sich nicht noch ein Shuttle findet, Etappe 14 würde sich freuen. Ansonsten wollte ich die Etappe 4 morgens überraschen und ein“ live“ Bild via iphone schicken.
    LG
    Andreas V.

Kommentare sind geschlossen.