Buchstabenlauf in Berlin und U-Bahn-Lauf in London

Veröffentlicht am 04.06.2008 | 1 Kommentar

Chasing the Central London Tube
In den letzten Wochen war ja vor lauter Buchstabenlauf-Lauferei und Buchstabenlauf-Schreiberei kaum an etwas anderes zu denken. Erst jetzt kam ich dazu, mal kurz in die eine oder andere XT Wings Challenge zu gucken. Was mir sehr gefallen hat, war „Chasing the Central London Tube“! Eine Londonerin, die ähnlich verrückt sein muss wie ich: Sie versucht, die Londoner U-Bahn-Strecken oberirdisch nachzulaufen… Macht nach ihrer Schätzung etwa 200 U-Bahn-Stationen in 30 Tagen. Alle Achtung! Als bekennender London-Fan hat es mir auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, ihre Berichte (natürlich ebenfalls mit Nokia-Fotos bebildert) zu lesen. “Despite myself, I began to enjoy the challenge today. I’m stopping at every station to take a photo, partly as proof of my journey but it’s having the result of turning me into a tourist and I’m happy to see areas in a new light.” Sag ich doch ;-)
» www.warriorwomen.co.uk

Kategorien

Buchstabenlauf, Laufevents

Ein Kommentar zu “Buchstabenlauf in Berlin und U-Bahn-Lauf in London”

  1. klaus sagt:

    das ist auch schräg, doch wo bleiben die Buchstaben? Geben die aneinander gereihten Anfangsbuchstaben der angelaufenen U-Bahn-Stationen auch einen Lösungssatz? Der größte Spaß für uns alle ist offenbar „to see areas in a new light“ (unterirdisch mit der ‚tube‘ sieht man allerdings rein garnichts)…

Kommentare sind geschlossen.