Laufen im Herbst

Veröffentlicht am 12.10.2008 | 2 Kommentare

Neblige Felder beim Sonntagslauf

Nach dem Marathon vor zwei Wochen bin ich am heutigen Sonntagmorgen mit Hartmut und Franz-Josef wieder meinen ersten mittellangen Lauf gelaufen. Wirklich schön, so früh morgens in der Natur unterwegs zu sein. Es wird nun deutlich herbstlicher und feuchter draußen. Noch haben wir die kurzen Laufhosen nicht gegen lange ausgetauscht, aber bald ist auch das nicht mehr zu umgehen.

Kategorien

Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Laufen im Herbst”

  1. Hannes sagt:

    Ja, die kurze Hose ist bei mir auch noch geblieben. Die Handschuhe sind aber bereits gekommen.

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Kommt natürlich auch darauf an, wann man läuft. Frühmorgens ist es jetzt schon ziemlich frisch… Du hast übrigens Recht: an den Händen friere ich auch am ehesten. Allerdings lässt das dann meist nach 10-20 Minuten laufen nach und sie werden warm.

    Aber es geht kein Weg daran vorbei: der Winter kommt!

Kommentare sind geschlossen.