Lauf-Blog für Läuferinnen und Läufer der F-Klasse

Sommersonntagslauf – früh, warm, lang

Veröffentlicht am 11.08.2020 | 0 Kommentare

Läufer auf schmalem Pfad

Sonntagmorgen, 6:15 Uhr, 21 Grad… ein bisschen verrückt muss man schon sein, unter diesen Bedingungen zu einem langen Lauf zu starten. Erholsam war der Schlaf in der vergangenen „tropischen“ Nacht nicht gerade, aber ich könnte ja ein bisschen dösen, während ich Eyyüp, Klaus und Andreas V. hinterhertrotte. Ach nee, ich bin ja derjenige, der die Strecke geplant hat – also Augen auf und los!

Läufer auf breitem Feldweg

Das Augenaufhalten sollte sich auf jeden Fall lohnen, denn ich hatte in die Strecke ein wenig „Neuland“ mit eingebaut. So ging es bald auf dem Pfad entlang der „Parks Range“ bis zur Kirschblütenallee und von dort dann durch die Felder…

Läufer am Gut Osdorf

… bis zum Gut Osdorf (ich war tatsächlich nicht der einzige von uns Läufern, der zum ersten Mal hier war).

Läufer kurz hinter dem Gut Osdorf

Von dort aus ging es dann über beschauliche Wege…

Auf dem Rückweg Richtung Berlin

…und zwischen weiten Feldern wieder zurück.

Läufer auf einem Trampelpfad

Wir waren so auf „Neuland“ gepolt, dass wir sogar auf dem letzten Stück dieser ersten Runde noch den bisher von uns „unbelaufenen“ Feldweg bevorzugten, der nur 10 Meter von unserem gewohnten Weg verläuft ;-)

Schild am Maisfeld

Nach 13 Kilometern beendeten Andreas V. und Klaus ihr Sonntagmorgen-Sportprogramm und Manuel stieß dazu, um mit Eyyüp und mir noch eine Runde zu laufen.

Läufer zwischen Maisfeldern

Das Thermometer war inzwischen auf fast 25 Grad geklettert, aber zumindest sorgte der bedeckte Himmel dafür, dass es beim Lauf zwischen den Maisfeldern nicht noch heißer auf unsere Köpfe strahlte.

Karte mit der Strecke der zwei Runden

Nach einer ebenfalls schönen zweiten Runde über 10 Kilometer verabschiedeten Eyyüp und ich auch Manuel und liefen zurück zum Ausgangspunkt – mit fast 27 schweißtreibenden Kilometern auf der Uhr und einem interessanten Streckenverlauf auf der Karte ;-)

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.