Es wird Frühling, der Müll sprießt

Veröffentlicht am 18.03.2020 | 2 Kommentare

Wild abgeladener Müll am Friedhof Marienfelde

Am Sonntag kam unser langer Lauf nicht nur einmal zum Stehen: Gleich an mehreren Stellen unserer Strecke entdeckten wir wild entsorgten Müll…

Illegal abgestellter Müll

Zum ersten Mal direkt am Friedhof Marienfelde, wo offensichtlich Handwerker ihren Müll im Gebüsch am Rande des Parkwegs abgeladen hatten. Feuerlöscher, Geräte, Zementsäcke, Pappkartons – eine Schweinerei!

Weggeworfene Flaschen im Wäldchen

Kurz darauf noch eine auf dem Diedersdorfer Weg zerplatzte Bierflasche (hätte man ja wenigstens zur Seite schieben können, wie Klaus und ich es dann gemacht haben) und ein paar Kilometer weiter – im Wäldchen am Mauerweg – die Reste eines Gelages: Zahlreiche Flaschen, verteilt in der Landschaft um die Rast-Bank herum.

Aufgesammelte Flaschen auf dem Tisch des Rastplatzes

Zu viert haben wir die Flaschen dann wenigstens eingesammelt und auf den Tisch gelegt. Wir konnten es nicht fassen, wie Leute so rücksichtslos sein können, ihren Müll durch die Gegend zu werfen.

Läufer unter umgestürzten Baum

Der weitere Lauf war dann aber sehr schön.

Läufer auf dem Uferpfad

Es ging am Mahlower Seegraben entlang.

Von einem Biber umgenagter Baum

War hier tatsächlich ein Biber am Werk gewesen? Sah ganz danach aus.

Läufer auf Pfad zwischen Schilf

Ein schmaler Pfad führt hier durch das mannshohe Schilf.

Läuferin und Läufer

Ein sehr schöner Abschnitt unseres Laufs. Kurz nachdem Klaus und ich uns aber von Andreas V. und Monika verabschiedet hatten…

Flaschensplitter auf Fußweg

…stießen wir auf einem Gehweg wieder auf Scherben einer zerbrochenen Flasche. Mannmannmann!

Läufer und blühende Sträucher im Gutspark Marienfelde

Das sonnige Frühlingswetter und die aufblühende Natur im Gutspark bließen uns dann aber wieder schnell den Ärger über rücksichtslose Mitmenschen vergessen.

Läufer-Fuß-Gruß in Zeiten des Coronavirus

Zum Abschied noch der Läufer-Corona-Gruß und ich war wieder zuhause.

Update

Müll: Bunte Vasen in einem Müllbeutel

Als Klaus und ich zwei Tage später an derselben Stelle am Friedhof Marienfelde entlang liefen, lag der Müll leider immer noch da. Wer seine bunten Vasen auf dem Foto wiedererkennt, weiß also jetzt, was die günstigen Handwerker damit gemacht haben :-(

Am heutigen Mittwoch war der wild entsorgte Müll aber glücklicherweise verschwunden.

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Es wird Frühling, der Müll sprießt”

  1. Marko sagt:

    Leider wahr, Müll sehe ich auch oft, manchmal sogar tief in den Wäldern.

  2. Andreas sagt:

    Hallo Marko,
    ich verstehe wirklich nicht, wie Leute auf diese Idee kommen, ihren Müll einfach so in der Landschaft abzuladen. Scheint ein weit verbreitetes Phänomen zu sein.

    Schöne Grüße
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.