Langer Lauf mit einem ersten Hauch Frühling

Veröffentlicht am 18.03.2019 | 2 Kommentare

Blühende Forsythie vor blauem Himmel

Der Himmel ist blau, die Forsythien am Wegesrand beginnen zu blühen, und man zieht sich bei einem kurzen Zwischenstopp die Laufjacke aus, weil es beim Laufen in der Sonne nun doch zu warm wird in den Winterklamotten…

Waldläufer

Als Eyyüp, Andreas V., Klaus und ich gestern Morgen losliefen, war von Frühling noch nicht allzu viel zu spüren.

Brückenanstieg

Doch schon kurz nachdem wir die Brücke an der L76 überquert hatten, kam die Sonne heraus…

Läufer auf der Birkholzer Straße

… und die Welt sah gleich viel schöner aus.

Kraniche auf einer Wiese

Das hatten sich wohl auch zwei große Kraniche gedacht, die wir im Vorbeilaufen auf einer Wiese stehen sahen.

Läufer im Wald

Durch den Wald der Diedersdorfer Heide…

Umgestürzte Bäume versperren den Weg

… liefen wir durch Kleinbeeren und weiter über die Plattenwege…

Plattenweg zwischen Feldern

… und mussten schließlich sogar, wie bereits oben erwähnt, das ein oder andere Teil ausziehen, um nicht unnötig ins Schwitzen zu kommen – dabei waren es gerade mal 12 Grad.

Am Ende hatten wir einen langen Lauf hinter uns, der richtig Lust auf den Frühling gemacht hatte. Mal sehen wann dieser verlässlich kommt und man gleich leichter bekleidet loslaufen kann.

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Langer Lauf mit einem ersten Hauch Frühling”

  1. Martin sagt:

    Na toll. Und bei uns hat es am Wochenende geregnet wie schon lange nicht mehr auf einem langen Lauf. Nicht einen KM der ingesamt 25 sind wir trocken geblieben. :/

  2. Andreas sagt:

    Hallo Martin,
    bei uns war es auch nur für diese paar Stunden so schön, gegen Mittag begann dann auch wieder der Regen. Da haben wir wohl etwas mehr Glück gehabt als ihr ;-) Aber die schönen Lauftage kommen, ganz sicher!

Kommentare sind geschlossen.