Langer Lichterfelde-Lauf in ganz großer Besetzung

Veröffentlicht am 12.06.2011 | 2 Kommentare

Läufer im Park

Am heutigen Pfingstsonntag haben wir Sylvia und Andreas III. zu einem Lauf abgeholt, um dann mit ihnen gemeinsam eine große Runde durch Lichterfelde-West zu drehen. Immerhin mit 6,5 km „Anreise“, 10 km Sightseeing und 8 km Heimweg ein langer Lauf von insgesamt 24,5 Kilometern. Und das in großer Besetzung mit acht Läuferinnen und Läufern…

Läufer in Kleingartenkolonie

Monika, Klaus, Sabine, Andreas V., Hartmut und ich waren um halb acht bei sonnigem Wetter und moderaten Temperaturen gestartet und waren eigentlich ganz gut in der verabredeten Zeit. Dass wir uns kurz vor dem Treffpunkt mit den beiden anderen in einer Kleingartenanlage noch verliefen, war natürlich nicht geplant, tat unserer guten Laune aber keinen Abbruch.

Gedenktafel auf Mauer

Nun führte uns Andreas III. auf einer „kleinen“ Sightseeing-Runde durch Lichterfelde-West, mit erstem Stop an der ehemaligen Preussischen Hauptkadettenanstalt, die nach traurigem Zwischenspiel als Kaserne der Leibstandarte SS im Dritten Reich später dann den Amerikanern diente.

Lilienthal-Villa

Wirklich interessant waren dann die eigenwilligen Häuser in der Villenkolonie Lichterfelde-West, die uns Andreas III. im Vorbeilaufen zeigte. Hier hatte unter anderem Gustav Lilienthal, der Bruder des Flugpioniers, als Architekt einige Villen bauen lassen, die Teil einer vom Hamburger Unternehmer Carstenn Anfang der 1870er-Jahre ins Leben gerufenen Villensiedlung  waren.

Villa in Lichterfelde

So bekamen wir im Vorbeilaufen so manche interessante Villa zu sehen.

Villa mit Zinnen

My home is my castle…

Läufer auf Fußweg

In ständig wechselnden Konstellationen – einzige Konstante: wo Hartmut läuft ist immer vorne – liefen wir durch die Straßen der beschaulichen „Gartenstadt“.

Johanneskirche in Lichterfelde-West

Kurz bevor wir in einen Park abbogen kamen wir noch an der überraschend großen Johanneskirche vorbei.

Skulptur im Park

Nun liefen wir durch das Grüne, erst durch einen Park und im Anschluss am Rande eines kleinen Wäldchens entlang.

Läufer im Wald

Das Tempo war wie so oft mit 5:45 min/km eigentlich etwas zu zügig für die Frauen (für einen langen Lauf).

Lauf-Gruppe im Wald

Auf dem Waldweg ließ es sich wunderbar laufen, und dank meines so langsam fotografierenden Handys konnte ich das bei so manchem Aufholsprint genießen ;-)

Schild Kleingartenanlage Neues Leben

Beim Anblick der Kleingartenanlage „Neues Leben“ fiel mir passenderweise der Spruch von Emil Zátopek ein: „Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Wenn das nicht ein Zeichen ist!

Läufer-Gruppe

Wo wir Läufer schon mal so zahlreich zusammen waren, musste natürlich noch ein großes Gruppenfoto her, das netterweise ein älterer Herr mit Hund von uns machte („Sind Sie ein Verein?“).

Teltow-Kanal mit Schiff

Über den Teltowkanal – mit Schiff und Angler – ging es dann zurück in Richtung Ausgangspunkt unserer Lichterfelde-West-Runde.

Skulptur auf Wiese

Nachdem wir uns von Sylvia und Andreas III. verabschiedet hatten – es war richtig nett, nach so langer Zeit mal wieder mit euch gemeinsam zu laufen – liefen wir Südberliner auf leicht anderer Strecke wieder zurück an den Stadtrand. Flotte 24,5 Kilometer als Abschluss meiner ersten Marathon-Vorbereitungswoche… Ich bin zufrieden!

PS: Nächstes Wochenende starten Monika, Klaus, Andreas IV. und ich dann in Bad Saarow beim Scharmützelseelauf über 27 Kilometer. Und das Wochenende darauf laufen Hartmut, Andreas V. und ich den Halbmarathon beim Deich- und Salzwiesenlauf in Schönberg an der Ostsee. Im Moment jagt ein Highlight das andere, macht das Laufen richtig Spaß!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Langer Lichterfelde-Lauf in ganz großer Besetzung”

  1. ultraistgut sagt:

    Schöne Sight-Seeing-Tour, wie man in neudeutsch sagt. Am besten gefällt mir das erste Foto mit den Damen und den roten Shirts, da macht Laufen noch mehr Spaß – oder ?

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Du sagst es ;-) Ist aber auch wirklich eine nette Lauftruppe!

Kommentare sind geschlossen.