Eine eiskalte, einsame Laufwoche

Veröffentlicht am 25.02.2011 | 3 Kommentare

Statistik Lauftraining im Winter

Auch solche Winter-Laufwochen gibt es… Meine drei „Werktags“-Läufe in dieser Woche musste ich alle alleine bestreiten, da sämtliche meiner gewohnten Mitläufer aus terminlichen Gründen ausfielen! Und das bei eiskalten Bedingungen: Dienstag -9,2 Grad, Mittwoch -9,3 Grad, Freitag -11 Grad. Da hoffe ich mal, dass ich diese Laufwoche am Sonntag zumindest mit einem schönen gemeinsamen langen Lauf bei milderen Temperaturen abschließen kann…

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

3 Kommentare zu “Eine eiskalte, einsame Laufwoche”

  1. Pierle sagt:

    Verstehe ich die Grafiken oben richtig, dass du 8-10 mal die gleiche kleinere Runde läufst?? Oder teilt deine Uhr die Laufrunde einfach in 1km-„Runden“ ein?

    Ich käme z.B. nicht auf die Idee, einen 2km Rundekurs x-mal zu laufen. Das wäre mir viel zu langweilig.

    Lg
    Carsten

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Nee, das ist missverständlich, das ist eine große Runde. „Runden“ sind tatsächlich die 1-km-Etappen. Er zählt die angefangenen km übrigens auch als „Runde“ – wie man in der Mitte sieht, sind 9,17 km = 10 Runden.

    Ich gebe dir vollkommen recht: x-mal eine kleine Runde zu laufen wäre mir auch zu langweilig. Obwohl ich mich erinnere, am Anfang meiner Laufzeit auch meine 800m-Runde im Park immer häufiger durchlaufen zu haben, weil ich mich noch nicht raus in die „weite Welt“ traute ;-)

  3. Eddy sagt:

    Wenn das Thermometer sooo weit unter Null steht, dann zieht mich nichts nach Draußen: bei diesen Temperaturen „gönne“ ich mir gerne mal einen Intervall auf dem Laufband.

    Diese Woche erging es mir aber wie Deinen Mitläufern: keine Zeit zum Laufen… *seufz* …darum freu ich mich, dass endlich wieder Samstag ist – und die Temperaturen passen auch wieder – einigermaßen ;-)

    Schönes Wochenende!

Kommentare sind geschlossen.