Am ersten Advent mal was Neues laufen – B101, Teltow, Mauerweg

Veröffentlicht am 29.11.2010 | 3 Kommentare

Läufer auf Weg

Gestern war erster Advent und Andreas V. hat uns mal wieder eine neue Laufstrecke gezeigt. Bei winterlich kalten -2 bis -4 Grad sind Monika, Klaus, Andreas V., Hartmut und ich zuerst an der B101 entlang, dann Richtung Teltow und schließlich über den Mauerweg wieder zurück gelaufen…

Läufer vor Sonnenaufgang

Gleich zu Beginn hatten wir sogar noch Andreas II. im Freizeitpark Marienfelde getroffen, der ebenfalls auf seiner Sonntagsmorgenrunde unterwegs war. Und da ja erster Advent war, ging uns auch gleich darauf ein Lichtlein auf: am Adolf-Kiepert-Steg sahen wir einen winterlich schönen Sonnenaufgang.

Läufer

Und dann hatten wir auch schon die Berliner Stadtgrenze überschritten und liefen in Brandenburg. Genauer gesagt: im Landkreis Teltow-Fläming. Klaus wies auf seine lange Laufhose hin – er hatte bisher immer noch kurz getragen – „Einmal lang, immer lang!“. Was wohl heißen sollte, dass jetzt wirklich der Winter gekommen war ;-)

Läuferin auf Weg neben der B101

Die Landschaft um uns herum sah schön aus, mit Schnee und Reif auf den Ästen und Zweigen. Nicht winterschneeweiß, aber immerhin schon „angepudert“. Links von uns lagen die weiten Felder, rechts verlief die B101 mit um diese Uhrzeit erst geringem Autoverkehr.

Feld vor Winterhimmel

Der Himmel war bedeckt, die Sonne versuchte immer wieder durchzukommen.

Läufer-Paar

Bisher hatten wir die Einzelabschnitte der Strecke alle gekannt, wenn wir sie zum Teil auch nur aus der Gegenrichtung kommend gelaufen waren. Nun aber führte uns Andreas V. nach einem Schlenker direkt unterhalb der Bundesstraße entlang Richtung Großbeeren.

Läufer und Schild Teltow

Da wir die B101 kreuzen mussten, ging es nach dem bisherigen Landschaftslaufen nun nicht weiter, ohne dass wir die Autostraßen nutzten. Das war aber nicht weiter störend, da die Brandenburger (ebenso wie die Berliner) wohl noch schliefen. Nach einigen hundert Metern bogen wir in Richtung Teltow ab.

Läufer-Gruppe auf Waldweg

Am Ortsrand von Teltow verlief unsere Laufstrecke nun, weg von der Hauptstraße, auf hartgefrorenen Wegen Richtung Norden. Es sah schon richtig adventlich aus um uns herum.

Läufer-Gruppenbild

Einen kleinen Zwischenstopp an einer idyllisch gelegenen Holzbrücke nutzten wir dann zu einem Läufer-Gruppenbild mit Dame. Monika war noch nicht ganz „fotofertig“, aber es war kalt und Hartmut ist nicht nur mit den Beinen, sondern auch mit dem Finger am Auslöser schnell, und so ging es dann nach einer „Sechzigstel“ weiter.

Läufer auf dem Berliner Mauerweg

An der japanischen Kirschbaumallee stießen wir wieder auf den Mauerweg und wurden durch ein Schild aufgeklärt, dass wir offensichtlich gerade im Landkreis Potsdam-Mittelmark gelaufen waren.

Buntes Mauerstück

Auf dem vertrauten Mauerweg ging es nun die letzten Kilometer heimwärts, vorbei an einem (nachträglich) bemalten Mauerstück an der südlichen Stadtgrenze Berlins.

Läufer auf dem Mauerweg mit Birken

Auf diesem Abschnitt des Mauerwegs stehen viele dicht wachsende dünne Birken, was die Läufer im Winter optisch umso deutlicher hervortreten lässt.

Schlehenberg im Winter

An der B101 übernahm dann Hartmut das Kommando, der sich (und uns) offensichtlich zum Schluss noch einmal fordern wollte. Er lief voraus, den Schlehenberg hinauf. Ein relativ langer, nicht gerade sanfter Anstieg mit Kurven und Geröll unter den Füßen. Aber der Ausblick von oben auf die weiße Landschaft war es wert!

Karte der Lauf-Strecke

Am Ende waren wir etwa 18,5 km gelaufen, und ich hatte wegen der Temperaturen zum ersten Mal in diesem Herbst/Winter nach dem Duschen wieder rote, heiße Oberschenkel…

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

3 Kommentare zu “Am ersten Advent mal was Neues laufen – B101, Teltow, Mauerweg”

  1. Hanna sagt:

    Schöne Impressionen aus dem „Dreiländereck“. Ihr lauft wirklich sehr konsequent bei jedem Wetter. Alle Achtung! Und immer der Sonne entgegen ;-)

  2. Gerd sagt:

    Am letzten Wochenende war es anscheinend im ganzen Lande traumhaft zum Laufen!

  3. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Ja, auch der Winter hat sehr schöne Seiten für Läufer ;-) Muss aber nicht unbedingt so kalt und lang werden wie im vergangenen Jahr…

Kommentare sind geschlossen.