Läufer-Glück: Die Eiszeit ist vorbei, es lebe die Eis-Zeit

Veröffentlicht am 01.03.2010 | 2 Kommentare

Schild Eis-Zeit

Am gestrigen Sonntag sind wir wieder mit großer Läufer-Gruppe unterwegs gewesen (Monika, Klaus, Hartmut, Andreas V., Sylvia, Andreas III. und ich). Dieses Mal im „Revier“ von Sylvia und Andreas III. Eigentlich war ja eine Strecke durch den Grunewald geplant, aber da dieser wegen des Rest-Schnees nicht so schön zu laufen war, ging es in flottem Tempo durch die umliegenden Bezirke. Schön, dass das Eis nun verschwunden ist und man sich auf steigende Lauf-Temperaturen freuen kann…

Läufer

Laufen in der großen Gruppe – Ich liebe es!

Läufer am Alliierten-Museum

Wir Mauerweg-Läufer konnten natürlich nicht am Alliierten-Museum vorbei, ohne ein Foto zu machen.

Läufer am Alliierten-Museum

Praktisch: selbst wenn ein Andreas fotografiert, bleiben noch zwei auf dem Foto zu sehen.

Läufer und Pferdeskulptur

Hartmut galoppierte wieder – trotz langem Tempolauf am Vortag – munter vorneweg.

Laufen im Wald

Endlos lange Straßen, aber immerhin schnee- und eisfrei. Ein völlig ungewohntes Laufgefühl!

Karte vom Lauf

Am Ende waren nicht ganz 19 Kilometer auf der Uhr und wir hatten uns den abschließenden Schokoriegel auf dem Parkplatz am Mommsenstadion redlich verdient!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Läufer-Glück: Die Eiszeit ist vorbei, es lebe die Eis-Zeit”

  1. Hannes sagt:

    Was hat es mir jetzt zu sagen, dass ihr auch McDonalds nicht ohne Foto vorbei gekommen seid? *grübel*

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Nee, dass wir nicht nur durch schöne Landschaften laufen, sondern auch vor schnöden Straßen im Winter nicht halt machen. Und dass wir tatsächlich als ambitionierte Sportler dran vorbei gelaufen sind ;-)

Kommentare sind geschlossen.