Nachtläufe in Heiligenhafen und Berlin

Veröffentlicht am 26.07.2009 | 5 Kommentare

NachtAm kommenden Wochenende findet quasi ein „Fernduell“ zwischen Hartmut, Monika und mir statt (Klaus ist dummerweise verletzt, gute Besserung von hier!). Hartmut startet nämlich Freitagnacht um 23 Uhr über 10 Kilometer beim Mitternachtslauf in Heiligenhafen, während Monika und ich am Samstagabend um 21 Uhr bei der Berliner City-Nacht über die gleiche Distanz starten. Na ja, „Duell“ ist etwas übertrieben, Hartmut ist bekannterweise schon eine andere Liga… Blöd für mich nur, dass ich es am Freitag mit meinen schönen Hügelläufen wohl leicht übertrieben habe, denn Tags darauf hat sich meine Achillessehne gemeldet! Heute scheint sie in Ordnung zu sein, aber ich werde die Woche jetzt etwas vorsichtiger trainieren müssen als geplant. Mal sehen, ob es trotzdem mit der PBZ (persönliche Bestzeit) klappt…

Kategorien

Lauferfahrungen, Laufevents

5 Kommentare zu “Nachtläufe in Heiligenhafen und Berlin”

  1. Hannes sagt:

    Ich drücke dir die Daumen dafür! Hartmut muss in Heiligenhafen schließlich unter Umständen mit ordentlichem Wind rechnen. Der hat mir zumindest letztes Jahr auf dem vorletzten Kilometer die Bestzeit geraubt.

  2. Hartmut sagt:

    Hallo Andreas

    Ich habe heute mit Hannes am Schönbergerstrand einen kleinen Trainingslauf durchgeführt und angeregt über deinen Startblog gesprochen.
    Ich hoffe, dass Hannes uns nächstes Jahr in Berlin besucht und mitläuft, ansonsten wünsche ich dir und Monika viel Erfolg beim Nachtlauf und gute Besserung an Klaus.
    hast du vielleicht etwas von Silvia und Andreas gehört? Sind hoffentlich gesund vom Urlaub zurückgekommen.

  3. Hannes sagt:

    Na toll, jetzt wollte ich hier gerade auch davon berichten …
    Die Runde war auf jeden Fall richtig gut, fast 11 Kilometer in flottem Tempo bei teilweise bösem Sonnenschein – Hartmut meinte, du wärst neidisch ;)

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Hartmut kennt mich halt: Ich wäre wirklich zu gerne mit euch bei sicherlich nicht allzu früher Urlaubs-Tageszeit mit Blick auf die schöne Ostsee gelaufen, statt heute zu meiner schnellen Laufeinheit um 4:45 Uhr aufzustehen (ich muss verrückt sein)…

  5. Sabrina sagt:

    Moin Moin,

    04:45 Uhr ist doch gar nicht so ungewöhnlich zum Sportreiben. Bei mir klingelt fast jeden Morgen um diese Uhrzeit mein Wecker. Der Vorteil um die Uhrzeit ist, dass es noch nicht so warm ist und kaum Touris auf den Radwegen bzw. am Strand unterwegs sind. *G*

    In Heiligenhafen war es dieses Jahr zum Glück fast windstill!

    Grüße von der Ostsee

    Sabrina

    http://www.rennrad-sabrinagrun.de.tl

Kommentare sind geschlossen.