Was für Rocky Balboa und kleine Mädchen gut ist, kann für Läufer nicht schlecht sein

Veröffentlicht am 16.07.2009 | 1 Kommentar

Rocky beim SeilspringenSeit ein paar Wochen habe ich eine weitere Übung in meine Marathon-Vorbereitung mit aufgenommen: vor jeder Einheit Kräftigungsgymnastik mache ich mich mit 5 Minuten Seilspringen warm. Denn wie heißt es in der „Laufbibel“ (sehr empfehlenswertes Laufbuch!): „Die Koordinationsübungen […] werden angeführt durch das Seilspringen. Jeder erfahrene Lauftrainer weiß längst, dass am Seilspringen kein Weg vorbeiführt! […] Es übt das Zusammenspiel der gesamten Streckmuskeln, von den Zehen bis zum Rücken, und führt dabei zu einem ungeheuren Training der Muskulatur. Das Interessante dabei ist der exakte lauftechnische Bezug…“

Kategorien

Lauftraining

Ein Kommentar zu “Was für Rocky Balboa und kleine Mädchen gut ist, kann für Läufer nicht schlecht sein”

  1. Hanna sagt:

    Seilspringen bringt’s! Von Klitschko bis Rocky IV bist du damit in bester Gesellschaft…

Kommentare sind geschlossen.