Das Wettkampf-ABC für Läufer

Veröffentlicht am 09.04.2009 | 4 Kommentare

Läufer beim Drittelmarathon in PotsdamVor kurzem habe ich einen sehr guten Laufblog-Artikel gefunden, der in meinem Läuferhirn mal wieder einiges in Bewegung gesetzt hat.

Triathlet Jörg stellt in seinem Artikel „Was ist das Ziel?“ die Frage nach dem großen Wettkampf-Warum. Dazu gehört natürlich auch die Frage, wie man die eigenen Wettkämpfe plant und angeht. Interessant und wichtig fand ich seine Einteilung der Wettkämpfe in die Kategorien A, B und C

Die Profis machen es uns vor: es kann nicht jeder Wettkampf mit der Jagd auf die persönliche Bestzeit angegangen werden. In der Vorbereitung auf das große Saisonziel werden etliche „Durchgangs-Wettkämpfe“ absolviert. Zur Aneignung von Wettkampf-Härte und als Positionsbestimmung aus dem Training heraus.

Eine Einteilung der Wettkämpfe in A, B und C – wie Jörg sie beschreibt und wie ich sie absolut nachvollziehen kann – sähe etwa so aus:

C-Wettkampf

Ein absoluter „Durchgangs-Wettkampf“. Es wird bis zum letzten Tag trainiert, als wenn kein Wettkampf stattfinden würde. Am Vortag absolviert man noch einmal das Lauf-ABC und evtl. einige kurze, schnelle Laufeinheiten.

B-Wettkampf

Letzte harte Laufeinheit am Mittwoch oder Donnerstag vor dem Wettkampf-Wochenende. Danach nur noch lockere, regenerative Einheiten. Am Vortag wird trainiert wie beim C-Wettkampf.

A-Wettkampf

Der wichtigste Wettkampf, der Saison-Höhepunkt (ggf. einer von zweien oder dreien – zehn Saison-Höhepunkte kann es naturgemäß nicht geben). Hier geht es um Bestzeiten, daher wird das volle Tapering-Programm umgesetzt, sprich das Training in den letzten 1-3 Wochen vor dem Lauf deutlich heruntergefahren, um am Wettkampftag optimal in Form zu sein.

Kategorien

Laufevents, Lauftraining

4 Kommentare zu “Das Wettkampf-ABC für Läufer”

  1. Hannes sagt:

    Schöne Einteilungen. Vermutlich kommt es viel zu häufig vor, dass Leute jedes Mal einen B-Wettkampf machen wollen. So unglaublich viel Tapering wird ja normalerweise nicht gemacht …

  2. Gerd sagt:

    Ich glaube ich mache immer nur S-Wettkämpfe!
    S-Spaß. ;-)
    Und ab und zu mal ein VS-Wettkampf (Viel-Spaß)

  3. Hartmut sagt:

    Ich selbst kenne nur A-Wettkämpfe ansonsten würde ich das Startgeld sparen für neue Laufschuhe!Wettkämpfe-Härte wird beim Bahntraning 1 mal in der Woche gezerrt!!

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Hartmut
    Zumindestens in der Theorie (und bei den Profis wird die angewendet) können nicht alle Wettkämpfe des Jahres „die wichtigsten“ sein. Und wer viele Wettkämpfe mitmacht und vor jedem die Tapering-Phase von 1-3 Wochen einhält, der kommt zwischendurch nicht mehr zum Trainieren ;-)

Kommentare sind geschlossen.