Der erste Lauf nach der Zeitumstellung

Veröffentlicht am 31.03.2009 | 4 Kommentare

Nebel über einem Feld

Die Umstellung auf die Sommerzeit ist ja nicht zu Unrecht umstritten. Nachdem am Wochenende mal wieder die Uhren eine Stunde vorgestellt wurden, war es heute früh etwas gewöhnungsbedürftig mit dem Laufen. Keine schönen Sonnenaufgänge mehr, dafür zu Anfang – Andreas II., Klaus, Bernd und ich sind um 5:50 Uhr gestartet – Dunkelheit und später leichter Nebel über den Feldern…

Kategorien

Lauferfahrungen

4 Kommentare zu “Der erste Lauf nach der Zeitumstellung”

  1. Hanna sagt:

    Nächstes Mal musst du beim Fotografieren die Augen aufmachen, dann ist es nicht so dunkel ;-) Im Ernst: Ein herber Rückschlag nach den schönen Sonnenaufgängen, das hast du sehr eindrucksvoll dokumentiert! Mit dem Frühling kommt auch bald wieder die frühe Sonne, und 5:50 Uhr ist wirklich eine Herausforderung, alle Achtung!

  2. Hannes sagt:

    Das Bild zeigt wirklich gut, wie die Umstellung zu eurem Nachteil geworden ist.

    Aber mal ehrlich, wer um 5:50 Uhr zum Lauf startet, der ist doch selbst Schuld :D

  3. Hanna sagt:

    Dafür ist es ja noch so lange hell, aber schon so früh spät…

  4. Andreas V. sagt:

    Respekt, wer um diese Uhrzeit laufen kann!!!

    Ich versuche mich im “ Hochsommer“ um 04:50 h auf das Fahrrad Ich fahre dann die ersten 3 Kilometer im Halbschlaf.

    Aber laufen geht gar nicht?!?

    Hut ab vor dieser Energieleistung!!!

Kommentare sind geschlossen.