Den Lauf durch den Schnee genossen… und mit dem Fuß umgeknickt

Veröffentlicht am 17.02.2009 | 4 Kommentare

Schnee auf den BäumenDen Neuschnee in Berlin wollte ich mir nicht entgehen lassen und bin heute in aller Frühe alleine los. Da ich beim Lauf am Sonntag einmal etwas mit dem Fuß umgeknickt war, sollte es ein wirklich ruhiger, langsamer Lauf werden. Einfach die schöne Winterlandschaft genießen und ein wenig Energie tanken für den Tag… und prompt bin ich wieder, nur einmal, aber dafür heftig, im Schnee mit dem linken Fuß umgeknickt! Mist! Morgen werde ich wohl auf mein Tempotraining verzichten müssen. Der Fuß tut zwar beim (kontrollierten) Laufen nicht weh, sobald er aber durch Unebenheiten seitlich nach vorne abknickt, merke ich deutlich, dass ein wenig Ruhe angebracht ist…

Kategorien

Lauferfahrungen, Laufverletzungen

4 Kommentare zu “Den Lauf durch den Schnee genossen… und mit dem Fuß umgeknickt”

  1. Gerd sagt:

    Na dann schone mal deinen Fuß. Lieber eins, zwei Tage ein bisschen langsamer treten. Bei der aktuellen Wetterlage bestimmt sinnvoll.
    Gute Besserung!
    Gruß Gerd

  2. Hannes sagt:

    Dann pfleg deinen Fuß gut. Solche schönen Momente im morgendlichen Schnee sollst du schließlich bald wieder erleben können ;)

  3. webmaster@startblog-f.de sagt:

    Danke für eure aufmunternden Worte. Wird schon wieder…

  4. Brennr.de sagt:

    Autsch! Sowas ist natürlich ärgerlich. Aber es scheint nichts Schlimmes zu sein. Schone Deinen Fuß, damit nicht mehr daraus wird. Gute Besserung!

Kommentare sind geschlossen.