Im alten Jahr noch einmal auf neuen Wegen laufen

Veröffentlicht am 28.12.2008 | 2 Kommentare

Mahlower Seegraben bei Sonnenaufgang

Bei Temperaturen unter 0 Grad waren wir heute morgen zu viert im Umland unterwegs. Richtig spannend wurde es, als wir spontan einen leicht anderen Weg einschlugen und einen schönen Pfad entlang des Wassers entdeckten…

Läufer am Mahlower Seegraben

Die knallrote Sonne war zu Beginn unseres Laufs prächtig zwischen den Bäumen zu sehen und ich hatte bereits auf einen günstigen Wegabschnitt gewartet, um ein schönes Sonnenaufgang-Foto zu machen. Eigentlich hätten wir auf unserer gewohnten Strecke bei der Siedlung Waldblick rechts abbiegen müssen, aber Hartmut schlug vor, noch kurz geradeaus zu laufen, um einen guten Foto-Blick auf die Sonne zu bekommen.

Läufer auf einem PfadMahlower Seegraben

Und plötzlich tat sich uns einen neue kleine Welt auf! Wir kamen ans Wasser – einem Abschnitt des Mahlower Seegrabens, wie ich später zuhause herausfand – an dem sich ein schmaler Pfad entlang schlängelte. Zwischen raureifbedeckten Gräsern und hohen Sträuchern ging es durch läuferisches Neuland bis wir nach zahlreichen Schlenkern wieder an einer Stelle herauskamen, die auf unserer gewohnten Strecke lag.

Laufen am Mahlower Seegraben

Wir waren alle sehr zufrieden mit diesem kleinen spontanen Umweg und fanden, dass es im übertragenen Sinne so etwas wie eine läuferische Neujahrsansprache, ein guter Vorsatz für das neue Jahr, gewesen war: einfach immer mal wieder neue Wege zu wagen und Spaß und Freude an den gemeinsamen Entdeckungen zu haben!

Kategorien

Lauferfahrungen

2 Kommentare zu “Im alten Jahr noch einmal auf neuen Wegen laufen”

  1. Hannes sagt:

    Sieht auch wirklich traumhaft aus!

  2. Gerd sagt:

    Manchmal liegt das Schöne gar nicht so weit weg. Ich entdecke immer öfters Ecken die es sich lohnt zu Laufen.

Kommentare sind geschlossen.