Lauf-Blog für Läuferinnen und Läufer der F-Klasse

Läufer-Blick auf die Baustelle am Bahnübergang Säntisstraße

Veröffentlicht am 25.09.2021 | 0 Kommentare

Eine mehrstufige kleine Treppe, links und rechts Baustellen-Plastik-Absperrungen, die zum Teil umgefallen sind

Am gestrigen Freitag war ich die ersten Kilometer mit Andreas V. unterwegs, bevor ich dann alleine eine Lauf-Schleife nach Hause drehte. Dabei kam ich an der Baustelle am Bahnübergang Säntisstraße hier bei uns in Berlin-Marienfelde vorbei, die nun schon seit Anfang 2018 besteht, und dachte, ich halte den Anblick noch einmal im Bild fest, bevor in diesem Herbst/Winter dann die neue Unterführung fertig ist…

Blick entlang der Säntisstraße auf die Baustelle am Bahnübergang

Ich lief von Nordosten kommend auf die Baustelle zu und dachte daran, wie ruhig und leer die durch die Bauarbeiten abgeschnittene Straße jetzt noch ist. Kein Problem, frühmorgens in der Dämmerung hier direkt auf der Straße zu laufen.

Blick entlang der Säntisstraße auf die Baustelle am Bahnübergang, links Sperrzäune, dahinter gelagerte Rohre

Zukünftig, wenn die neue Unterführung für den Verkehr freigegeben ist, wird sich hier täglich ein endloser Strom von Autos durchbewegen und man wird als Fußgänger wahrscheinlich kaum mehr auf die andere Straßenseite kommen – zur einen Seite sind es 900 Meter und zur anderen Seite 500 Meter bis zur nächsten Ampel.

Vor der Absperrung der Baustelle am Banübergang Säntisstraße in der Morgendämmerung

Na, wir werden sehen. Als ruhiger Laufabschnitt wird die Säntisstraße dann aber auf jeden Fall nicht mehr taugen.

Baustelle mit Blick in die neue Unterführung

In den letzten Jahren hat sich der Anblick der Gegend enorm verändert, zum Teil mussten auch Kleingärten weichen – unter anderem für einen Betriebshof für E-Busse der BVG, der hier bis 2026 entstehen soll.

Ich bin gespannt, wie es in den nächsten Jahren hier aussehen wird. Dann gibt es natürlich neue Lauf-Fotos zum Vergleich!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.