Erster Frühlingslauf – auf dem Fahrrad

Veröffentlicht am 11.03.2018 | 2 Kommentare

Läuferin auf dem südlichen Berliner Mauerweg

Der erste Rückschlag in der Marathonvorbereitung: Gestern habe ich mir beim gemeinsamen Tempodauerlauf mit Eyyüp eine Zerrung eingefangen. Ich bin mir keiner läuferischen Schuld bewusst, war fit und gut drauf, aber plötzlich zog es heftig in der rechten Kniekehle. Natürlich als wir am weitesten von zuhause entfernt waren, so dass die letzten 8 Kilometer ein etwas mühseliges Gehen-Traben-Gemisch wurden.

Da war am heutigen Sonntag für mich nicht mehr an die geplanten 32 Kilometer zu denken. Also habe ich bei schönstem Läufer-Frühlingswetter die Fahrradbegleitung für Eyyüp (32 Kilometer) und Monika und Klaus (Teilstrecke von 18 Kilometer) gemacht. War sehr schön mit bitterem Beigeschmack. Jetzt heißt es mit Dehnen, Massage, Pferdesalbe und Hoffnung wieder lauffähig zu werden – sieben Wochen vor dem Hamburg-Marathon.

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen, Laufverletzungen

2 Kommentare zu “Erster Frühlingslauf – auf dem Fahrrad”

  1. urdenbachrunner sagt:

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt! Gute Besserung!

  2. Andreas sagt:

    @urdenbachrunner
    Danke, wollen wir mal das Beste hoffen!

Kommentare sind geschlossen.