Sonntagslauf bei Tauwetter

Veröffentlicht am 16.12.2012 | 4 Kommentare

Läuferin in leerer Einkaufsstraße

Weihnachtsmarkt und TannenbaumverkaufSowohl Andreas V. als auch Klaus konnten heute aus gesundheitlichen bzw. beruflichen Gründen nicht mitlaufen, so dass Monika und ich uns alleine auf den morgendlichen Sonntagslauf machten. Schon beim kurzen Stück durch den Gutspark Marienfelde merkten wir, dass das Tauwetter neben feuchtem Restschnee gerade auf den Parkwegen noch so einige Eisflächen übrig gelassen hatte. Unsere gewohnten Strecken über den Mauerweg und durch das Berliner Umland schienen von daher nicht ratsam, so dass wir uns spontan zu einer kleinen „Straßentour“ durch Lichtenrade entschlossen. Hin und wieder gab es zwar auch einige kleine Eisflächen zu bezwingen, aber ansonsten lief es sich doch relativ entspannt.

Nach fast 12 Kilometern war der Ausflug zu Ende. Keine große Sache, aber immerhin hatten wir uns bei dem Wetter bewegt. Und das ist in der Vorweihnachtszeit mit dem üblichen Kalorienreichtum und der schleichenden Bewegungsarmut doch schon was ;-)

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

4 Kommentare zu “Sonntagslauf bei Tauwetter”

  1. Gerald sagt:

    uns ging es am Samstag genauso, erst haben wir versucht am Teltowkanal entlang zu laufen, aber die schweren Reste von Schneematsch waren wirklich kein Laufvergnügen, also auf die besser geräumten Bürgersteige ausgewichen, sind aber nur 5 km bei uns geworden ;-)

  2. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Gerald
    Ja, bei den derzeitigen Wetterverhältnissen muss man flexibel und spontan sein, da kann man nicht immer so lang und schnell laufen, wie geplant.

  3. Hanna sagt:

    Man sehnt sich nach Frühling ;)

  4. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Hanna
    Dabei hat der Winter doch gerade erst angefangen ;-(

Kommentare sind geschlossen.