Hinein ins Läufer-Wintervergnügen – und kopfüber in den Neuschnee!

Veröffentlicht am 28.01.2010 | 1 Kommentar

Verschneiter Gehweg

Da hat das Thermometer gnädigerweise einen rasanten Sprung nach oben gemacht und ist innerhalb eines Tages aus dem zweistelligen Minus auf +2° geklettert. Klar, dass ich da unbedingt raus zum Laufen musste! Draußen empfing mich allerdings eine nicht zu unterschätzende Menge Neuschnee, die meinen einstündigen Lauf bei aller Freude über die Winterpracht doch recht anstrengend werden ließ. Aber ich will nicht meckern, denn am Ende des Laufs erwies sich diese weiche, weiße Masse doch als sehr nützlich. Bei dem Versuch, einem auf dem schmal freigeräumten Fußweg entgegenkommenden Fußgänger auszuweichen, kam ich auf den Krusten an der Seite ins Straucheln und stürzte kopfüber in einen großen Berg Schnee, der um einen Baum aufgehäuft worden war! Glücklicherweise eine weiche Landung, hätten ja auch Eiskrusten drunter sein können…

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Ein Kommentar zu “Hinein ins Läufer-Wintervergnügen – und kopfüber in den Neuschnee!”

  1. Hanna sagt:

    Einmal ein Schneemann sein…. Ein netter Versuch ;-)

Kommentare sind geschlossen.