Mauerweg-Lauf: Etappe 3 von Buckow nach Lichtenrade

Veröffentlicht am 10.06.2009 | 1 Kommentar

Die Staffelstab-Übergabe Läufer-Team 4

06.06.2009 | Start: 7:30 Uhr | Ziel: 8:31 Uhr | Strecke: 9,37 km
Läufer: Monika, Peter, Bernd


Strecken-Karte

Lipschitzallee – Ringslebenstr. – Stuthirtenstr. – Lichtenrader Chaussee kreuzen – parallel zur Tutzinger Str. – Petkusser Str. – Wolziger Zeile – Lichtenrade

Anfahrt zum Etappen-StartAnfahrt

Das Dreigestirn aus Monika, Bernd und Peter hatte für den Samstag die Luxusvariante gebucht. Pünktlich um 7.00 Uhr chauffierte uns Elisabeth bei strahlendem Sonnenschein zu unserem Mauer-Startpunkt.

Die drei Läufer vor dem Start

Hier am allerletzen Ende von Buckow ist an einem Samstag um diese Uhrzeit noch wirklich gar nichts los, keine Menschen auf der Straße – Geräusche ausschließlich von Vögeln – und von uns.

Warten auf die Vor-Läufer

Pünktlich um 7.30 Uhr trafen dann auch unsere „Vorläufer“ ein, die etwas Schwierigkeiten hatten, den genauen Übergabeort zu finden. Nach dem Übergabefoto ging es mit der notwendigen anfänglichen Gelassenheit los.

Gaststätte Mauerblümchen

Unsere Strecke war sicherlich nicht die Aufregendste, in jedem Fall aber eine der schönsten. Highlights waren die Gaststätte Mauerblümchen, die ihrem Namen äußerlich alle Ehre machte (war leider noch geschlossen), und ein größerer Findling

Findlinge am Mauerweg-Rand

Nach dem Foto stellte Bernd fest, dass das Teamwork hier ja nicht so gut funktioniert hat, wenn man in unterschiedliche Richtungen arbeitet (so bleibt der Stein noch ewig am selben Ort).

Treffen der Läufer-Teams 3 und 4

Es ging aber sofort wieder weiter (alle in die selbe Richtung). Nach weiteren Fotos stellten wir fest, dass wir uns nun etwas beeilen sollten. Monika gab fortan das Tempo an und führte uns in „Bestzeit“ zu der Übergabestelle in Lichtenrade.

startblog-f sagt Danke an die Läufer für die Fotos und den Bericht!

Kategorien

Laufevents, Mauerweg-Lauf

Ein Kommentar zu “Mauerweg-Lauf: Etappe 3 von Buckow nach Lichtenrade”

  1. Hannes sagt:

    So langsam werden das ja angenehmere Zeiten =)
    Schön, wenn es dann noch so leer auf der Strecke ist.

Kommentare sind geschlossen.