Wie geht es mit dem Laufen nach einer längeren Pause weiter?

Veröffentlicht am 11.03.2008 | 1 Kommentar

Laufpause wegen KrankheitDa mich vor kurzem gerade selber eine Erkältung erwischt hat und ich fast zwei Wochen aussetzen musste, stellt sich nun die Frage: Wie steige ich in das Training wieder ein? Ich habe ein wenig in meinen Fachzeitschriften und Laufbüchern recherchiert und bin auf folgende Tipps gestoßen…

Wer durch Krankheit, Verletzung oder aus sonstigen Gründen eine Laufpause einlegen musste, sollte sich klar darüber sein, dass man Trainingsrückstände nicht nachholen kann. Sobald man sich wieder gesund fühlt – bei orthopädischen Verletzungen sollte man sich auf den Rat des Arztes und das eigene Körpergefühl verlassen, bei Erkältungen mindestens 3-5 fieberfreie Tage abwarten – kann man das Laufen wieder aufnehmen. Allerdings ist es nicht ratsam, sofort mit dem gleichen Umfang und der gleichen Intensität weiter zu machen wie vor der Laufpause. Zuerst sollten nur langsame oder lockere Läufe (70-75% HFmax) unter 40 Minuten Dauer auf dem Plan stehen. Es gibt Empfehlungen, diese „Wiedereinstiegsläufe“ so viele Tage zu machen, wie man zuvor ausgesetzt hat, bevor man wieder „voll“ ins Training einsteigt. Das hängt aber auch von der eigenen Leistungsfähigkeit und den Ambitionen ab. Es ist auf jeden Fall nicht verkehrt, auf das eigene Gefühl und den Pulsmesser zu hören: zeigt die Pulsuhr bei gewohnter Geschwindigkeit höhere Werte als sonst, seid ihr noch nicht wieder soweit, voll einzusteigen!

Und wann ist man wieder auf dem alten Leistungsstand? Im allgemeinen braucht man wohl so lange, wie man zuvor mit dem Lauftraining aussetzen musste, um wieder die vorherige Leistungsfähigkeit zu erreichen, oftmals sogar länger.

Zum Abschluss ein kleiner Trost für die älteren Läufer: Untersuchungen haben ergeben, dass ältere Läufer in lauffreien Zeiten viel langsamer ihre Form verlieren, als jüngere Läufer. Bei 20- bis 35-Jährigen sinkt der Leistungsstand anscheinend bereits innerhalb der ersten ein bis drei lauffreien Wochen, bei 50-Jährigen ist oftmals erst nach zwölf Wochen ein Leistungsrückgang bemerkbar.

Kategorien

Lauftraining, Laufverletzungen

Ein Kommentar zu “Wie geht es mit dem Laufen nach einer längeren Pause weiter?”

  1. monika sagt:

    Da bin ich aber froh, dass die 50-Jährigen endlich einen Vorteil haben. Neben größerer Weisheit also auch länger anhaltende Fitness. Von nun an geht´s bergauf……

Kommentare sind geschlossen.