Mal wieder mit Eiswürfel im Schuh laufen

Veröffentlicht am 16.12.2013 | 7 Kommentare

Läuferin im Park bei Sonnenaufgang

Fast genau 2 Jahre ist es her, dass ich zum ersten Mal mit Laufbloggerin Nadin (Eiswürfelimschuh) gelaufen bin. Und obwohl wir nur wenige Kilometer voneinander entfernt wohnen, sind wir seitdem nicht allzu häufig miteinander gelaufen – meine allwissende digitale Statistik behauptet exakt zehn Mal. Umso schöner, dass es jetzt mal wieder mit einem Lauf geklappt hat…

Läuferin

Eigentlich ist es nicht verwunderlich, dass es kaum zu gemeinsamen Läufen kam, denn während Andreas V., Klaus und ich unseren Marathon-Plan abarbeiteten, trainierte Nadin nach ihrem MyGoal-Plan für diverse Triathlons – und auch andere Zeitziele.

So ist denn der Winter – die Zeit zwischen den Laufevents – die beste Zeit für gemeinsame entspannte Läufe. Gestern sind wir also nach langer Pause die 20-km-Kleinbeeren-Runde zusammen gelaufen. Nadin ist wirklich die vielseitigste und fleißigste Läuferin, die ich kenne – neben Laufen steht in ihrem wöchentlichen Trainingsplan auch Schwimmen, Radfahren, Yoga und Fitness. Ganz zu schweigen von so wichtigen Dingen wie dem Lauf-ABC, auf das sie (zu Recht) schwört, und für das ich peinlicherweise meist zu faul bin.

Läuferin neben Holzstoß

Während wir den matschigen Waldweg durch die Diedersdorfer Heide liefen, diskutierten wir unsere Pläne für das nächste Jahr. Wie auch ich, so hat Nadin einige konkrete Termine, aber manches wird sich erst im Laufe des nächsten Jahres ergeben. So sind bei ihr ein Triathlon im Frühjahr und kurz davor der Britzer-Garten-Lauf schon relativ fest, weitere Triathlons sollen dann noch folgen, und vielleicht im Herbst ein Marathon. Ich wiederum bin schon für den Big25 gemeldet und werde ziemlich sicher den Frankfurt-Marathon im zweiten Versuch laufen, aber um diese beiden Termine herum gibt es zwar eine Menge Optionen, aber noch nichts Konkretes.

Läuferin auf Feldweg

Erstaunlicherweise blieb das Wetter die ganze Zeit gut (eigentlich war Regen angesagt) – von Eis war nichts zu sehen, schon gar nicht in Würfeln und erst recht nicht im Schuh – so dass wir locker plaudernd im (für mich) flotten 5:40er-Schnitt laufen konnten.

Na, ich hoffe, es dauert nicht wieder zehn Monate, bis es wieder zu einem gemeinsamen Lauf kommt. Vor allem, weil so ein Gespräch mit jemandem, der viel fleißiger ist als man selbst, doch ein wenig das schlechte Gewissen regt und somit im Idealfall die Motivation anstachelt. Ich sage nur: Lauf-ABC ;-)

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen, Lauftypen

7 Kommentare zu “Mal wieder mit Eiswürfel im Schuh laufen”

  1. Hanna sagt:

    Lauf-ABC ..?? Hab ich was nicht mitgekriegt? A wie aufwärmen, B wie … C wie … was? Ich kenne nur deinen Buchstabenlauf.

  2. andreasV. sagt:

    Laufschule ( Schulung) siehe z.B. hier

    http://www.runnersworld.de/laufabc

    ;-)

  3. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Hanna
    Das gehört in die Kategorie „Sachen, die man unbedingt machen sollte, zu denen man aber meist keine Lust hat“! Von daher emotional verwandt mit ABC-Schütze und ABC-Pflaster ;-)

  4. Eddy sagt:

    Coole Sache: ich möchte auch 2014 wieder einige Blogger treffen, um einen gemeinsamen Kennenlern-Lauf zu absolvieren. Oder zwei. Oder … ;)

    Schöne Grüße aus Bremen, Eddy

  5. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Eddy
    Wenn ich mal wieder auf Heimaturlaub bin, melde ich mich auf jeden Fall bei dir! Obwohl das dann ja kein Debüt mehr ist ;-)

  6. Din sagt:

    Hach, das war aber, wie heute auch mehrmals gesagt, ein wirklich schöner Lauf. Toll, dass wir auch die große Runde gelaufen sind. Mal wieder endlich raus bzw. runter von meiner üblichen Runde recht von der Bundesstraße.

  7. webmaster@startblog-f.de sagt:

    @Din
    Nächstes mal vielleicht ein Gegenbesuch auf „deiner“ Seite der Bundesstraße ;-)

Kommentare sind geschlossen.