Laufen wie es gerade kommt und passt

Veröffentlicht am 04.07.2017 | 4 Kommentare

Laufen in drei Etappen

In diesem Jahr kommt mir ausnahmsweise mal kein Trainingsplan ins Haus, und so laufe ich eher „Freestyle“ – mal langsam, mal schnell, wie es gerade kommt und passt. Dazu kommt, dass meine Mitläufer auch etwas ruhiger und kürzer unterwegs sind als sonst. Sei es aufgrund von Zeitmangel, aktuellen Verletzungsproblemen oder weil sie nach einer Verletzung langsam wieder einsteigen…

Kurze Gehpause

So kommt es in letzter Zeit zu „Etappenläufen“ für mich: Die letzten Dienstage ist Andreas II. seit langer Zeit mal wieder mitgelaufen, und um die Beschwerden nicht wieder allzu stark werden zu lassen, legt er einfach zur Mitte hin eine Gehpause von ein paar hundert Metern ein, während wir anderen einen Umweg laufen und dann wieder auf ihn treffen. Klappt hervorragend, und alle sind zufrieden, dass er wieder dabei ist und wir zumindest den größten Teil gemeinsam laufen können!

Langer Lauf Richtung Hexenhäuschen

Vergangenen Sonntag war es noch extremer, da gab es beim langen Lauf drei verschiedene Etappen für mich. Gestartet bin ich mit Klaus im 5:45er-Schnitt. Nach 9 gemeinsamen Kilometern stieg er dann aus Zeitgründen aus, und ich lief mit Monika und Andreas V. nahtlos weiter. Gemütlich und nett plaudernd bei 6:30 min/km. Und als die verabredeten 10 Kilometer mit den beiden herum waren, bin ich noch mit kleinem Umweg 6 Kilometer nach Hause gelaufen; mit Endbeschleunigung „Crescendo“ von 6:20 bis 4:50 min/km. Ganz getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss!“. Aber das Wichtigste ist auf jeden Fall, dass man trotz unterschiedlicher Trainingsstände und Ambitionen doch Wege findet, gemeinsam zu laufen und Spaß zu haben!

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Kommentare

  1. andreasV.

    Wie schön kann laufen sein.

    Immer daran denken==> Das Ziel ist es auch mit 70 und älter so aktiv zu sein.

    L I F E-work BALANCE !!!

  2. Andreas

    @andreasV.
    Exakt, wir sind verabredet: Auch mit 70 laufen wir noch unsere Sonntagsrunden! Und bis dahin halten wir so gut es geht Life und Work in Balance ;-)

  3. Hanna

    Na, das ist ja mal ein Wort… Wenn DAS kein guter Plan ist… !!

  4. Andreas

    @Hanna
    Irgendwann kommen auch vielleicht mal wieder „richtige“ Pläne, aber im Moment ist kein Plan DER Plan!

Schreibe einen Kommentar