Mit Felix de Luxe über das Eis laufen

Veröffentlicht am 10.02.2010 | 3 Kommentare

Eisbedeckter Fußweg

Nun sind die Fußwege nur noch verkrustete Eisflächen und mein einziger Ausweg, um trotzdem zu laufen, ist der freigeräumte Fußweg am Nahmitzer Damm. Ungefähr ein Kilometer lang, direkt neben der Hauptstraße. Zwei Bus-Haltestellen hin, zwei Bus-Haltestellen zurück. Und das mehrmals. Aber besser so als gar nicht. Nur die jeweils etwa 700 Meter dort hin und von dort wieder zurück sind nicht ohne: gefährlich glatt! Wer da mit gestrecktem Bein vorne aufkommt (bekanntlich kein guter Laufstil), der hat schon verloren. Allein das Wegrutschen beim Abstoßen mit dem hinteren Bein ist schon Warnzeichen genug und man läuft sofort noch vorsichtiger.

Gestern in aller Frühe und Dunkelheit hatte ich dabei plötzlich den passenden Song von Felix de Luxe (bekannt durch Taxi nach Paris von 1984) im Kopf:

wir liefen die nächte übers eis
nächte übers eis
nächte übers eis
und uns war so kalt

Kategorien

F-Klasse-Laufen, Lauferfahrungen

Kommentare

  1. Heiko - Laufe Marathon

    Hallo Andreas,

    sieht hier auch nicht viel besser aus. Das Laufen ist zur Zeit ein wirklicher Drahtseilakt und ich hoffe wir überstehen den Winter ohne Knochenbrüche um dann den Frühling genießen zu können.

  2. webmaster@startblog-f.de

    Hallo Heiko,
    das mit den Knochenbrüchen habe ich auch immer im Hinterkopf und freue mich schon sehr auf die ersten Lauftage ohne Schnee und Eis – und mit heilen Knochen…

  3. Andreas F.

    Liebe Läuferfreunde aus Marienfelde,
    verfolge deinen/euren Blog mit stetig wachsendem Interesse. Schade, dass das Laufen euch durch die Wetterlage so einschränkt. Ich selbst bin einige Tage mit Sochen über den Schuhen gelaufen. Nun habe ich mir kurzentschlossen entsprechendes Schuhwerk gegönnt: http://streaks-and-training-of-amlt.blogspot.com/2010/02/spikes-gegen-fehlenden-gripp.html
    Vielleicht sieht man sich mal auf der Strecke.
    Ein weiterer Marienfelder Jogger.

Schreibe einen Kommentar