Lauf-Blog für Läuferinnen und Läufer der F-Klasse

Akku leer – bei der Technik, nicht beim Läufer

Veröffentlicht am 14.02.2021 | 4 Kommentare

Läufer an schneebedecktem Feld, im Hintergrund ein schöner Sonnenaufgang

Vielleicht ist es schon dem/der einen oder anderen aufgefallen: Ich halte gerne meine Eindrücke beim Laufen in Fotos fest ;-) Leider hat mich bei den aktuellen zweistelligen Minustemperaturen in der vergangenen Woche mehrfach mein Handy-Akku im Stich gelassen…
mehr »

Eiseskälte – Zweite Chance für das Schlauchtuch

Veröffentlicht am 11.02.2021 | 0 Kommentare

Läufer mit Schlauchtuch

Da das Thermometer gerade im frühmorgendlichen Berlin zweistellige Minusgrade anzeigt, habe ich dem „Konzept Schlauchtuch“ eine zweite Chance gegeben. Denn eigentlich mag ich es nicht, beim Laufen Stoff vor dem Mund zu haben. Der dann mit jedem weiteren Kilometer feuchter und feuchter wird. Unangenehm. Aber nachdem ich Anfang der Woche bei dieser Eiseskälte „oben ohne“ gelaufen bin und feststellen musste, dass die Luft doch ganz schön kalt unten in der Lunge ankommt, wollte ich es nach langer Zeit mal wieder versuchen. Was soll ich sagen: immer noch unangenehm, aber für die Atemwege eindeutig besser!

Neustart

Veröffentlicht am 05.02.2021 | 2 Kommentare

Kreuzung im Schneeregen

Ist es Zufall, dass ich hier schon wieder eine Kreuzung im Regen zeige? Nee, das Wetter war halt diese Woche nicht so doll. Aber ich bin nach meiner kleinen Verletzungspause wieder ins Laufen eingestiegen. Dienstagmorgen um 5:50 Uhr. Bei Schneeregen. Kann nur besser werden. Die Muskulatur, das Wetter, die allgemeine Lage.

Fehlstart

Veröffentlicht am 23.01.2021 | 9 Kommentare

Straßenkreuzung im Regen, die Ampeln zeigen Rot

Da bin ich wohl mit etwas zu viel Schwung ins neue Jahr gestartet: Dienstag war ich nicht nur lang sondern auch (zu) schnell unterwegs. Zuerst gemächlich, dann fühlte es sich immer besser an und das Tempo stieg, bis ich erschöpft und zufrieden nach 15 Kilometern wieder zuhause ankam. Beim nächsten Lauf, zwei Tage später, meldet sich aber die Muskulatur im hinteren Oberschenkel. Gut, laufe ich halt etwas langsamer die Runde zu Ende, dachte ich. Und ließ vorsichtshalber noch den Lauf am nächsten Tag ausfallen. Ein bisschen Ruhe würde der Muskulatur gut tun.

Beim heutigen Lauf mit Eyyüp meldete sich der Oberschenkel aber wieder. Erst zaghaft im Hintergrund, dann aber, nach etwa zwei Kilometern, stärker. Und stärker. Und stärker. Bis ich Eyyüp um eine Gehpause bat. Wir haben dann die restlichen Kilometer im morgendlichen Nieselregen abwechselnd gehend und leicht trabend hinter uns gebracht. Nun steht für die nächste Woche „Laufpause“ auf dem Plan…

Ein Schritt nach dem anderen

Veröffentlicht am 12.01.2021 | 2 Kommentare

Von Laternen beleuchteter Weg entlang einer Baustelle mit etwas Schnee

Nach der Weihnachtspause fällt es mir meist schwer, wieder in den Lauftrott hinein zu kommen. Da hat es in der Vergangenheit schon sehr geholfen, wenn man mit den Freunden unterwegs war. Das fällt ja zur Zeit leider weg. Und so habe ich mich heute etwas überwinden müssen, um kurz nach halb sechs in der Frühe bei leichtem Schneeregen vor die Tür zu treten und loszulaufen. Vorbei an der Bahn-Baustelle, wo es aussah wie an einem Grenzübergang, und dann weiter Schritt für Schritt, einen Schritt nach dem anderen – bis die Laune langsam besser und die Beine wieder leichter wurden.