Langer Lauf: Schloss Diedersdorf, Schloss Genshagen und mehr

Veröffentlicht am 29.05.2016 | 0 Kommentare

Mohnblumen am Wegesrand

Andreas V. fällt wegen seiner Knieverletzung auf absehbare Zeit aus, und bei Klaus herrscht akute Zeitknappheit… Schade, gerade die gemeinsamen Sommerläufe der vergangenen Jahre haben mir so viel Spaß gemacht. Und nun musste ich heute bei sommerlichen Temperaturen meinen 32-km-Lauf alleine bewältigen…
mehr »

Big25 – 25-km-Lauf am 15.05.2016

Veröffentlicht am 16.05.2016 | 6 Kommentare

Glückliche startblog-f-Läufer im Ziel des Big25 Berlin 2016

Am Sonntag bin ich meinen 10. Big 25 in Berlin gelaufen und konnte mich bei meinem kleinen Jubiläum sogar noch selbst überraschen ;-) Ich war gemeinsam mit Klaus am Start, bin aber alleine gelaufen, da unsere Planungen doch deutlich auseinander gingen. Während er unsere „übliche“ 2:05h angepeilt hatte, hatte ich mir als Zielzeit eine Sub-2:10h vorgenommen. Für meinen derzeitigen Trainingsstand und die immer noch leicht zickenden Adduktoren war das schon ehrgeizig, bedeutete es doch einen Schnitt von 5:12 min/km, und das, wo ich letzte Woche beim Regensburg-Halbmarathon – zugegeben: relativ locker – nur ein Tempo von 5:17 min/km im Schnitt gelaufen war…
mehr »

25. Regensburg-Halbmarathon am 08.05.2016

Veröffentlicht am 10.05.2016 | 9 Kommentare

Vor dem Start des Regensburg-Marathon 2016

Am vergangenen Wochenende bin ich beim Regensburg-Halbmarathon gestartet. Eine rundum gelungene Veranstaltung, die ich trotz – oder gerade wegen – leichter muskulärer Beschwerden im Vorfeld sehr genossen habe…
mehr »

Vatertag mit Laufschuh-Einlagen-Test

Veröffentlicht am 05.05.2016 | 8 Kommentare

Sonnenschein am Vatertag

Das Wetter war bei unserem heutigen Lauf am Vatertag wunderbar! Andreas V., Klaus und ich sind erst eine Feldrunde gelaufen, bevor sich die beiden Knieverletzten dann nach Hause verabschiedet haben und ich genau dieselbe 8-km-Runde noch einmal alleine gelaufen bin.

Mein Umstieg auf die neuen Laufschuhe scheint nicht ganz so reibungslos zu verlaufen: Bei den letzten Läufen mit den Hoka One One Clifton 2 haben sich meine linken Adduktoren wieder etwas gemeldet… Das war im letzten Jahr meine „Schwachstelle“, die mich unter anderem dazu gezwungen hatte, die letzten 12 Kilometer des Berlin-Marathons zum großen Teil gehend zu beenden. Nun gut, kein Grund zur Panik, der Test mit der Schuh-Umstellung läuft erst einmal weiter. Heute habe ich die Hokas mal auf den 16 Kilometern mit den orthopädischen Einlagen getestet, die ich mal bekommen, aber nur selten verwendet hatte, da sie mir zu „hart“ erschienen. Mit den Hokas ging es aber tatsächlich ganz gut. Vielleicht war das die Lösung.

Jetzt steht am Sonntag erst einmal der Regensburg-Halbmarathon an, den ich aber entspannt (langsam) laufen werde. Wichtiger ist, dass ich wieder unbeschwert die ganz langen Läufe in Angriff nehmen kann. Also liegt der Schwerpunkt in Regensburg und auch eine Woche später in Berlin beim Big 25 eher auf „unverletzt ankommen“.

Von Rippen, Knien, Laufschuhen und Jahrestagen

Veröffentlicht am 01.05.2016 | 3 Kommentare

Laufen auf dem Mauerweg am Maifeiertag

Heute, am Maifeiertag, war ich bei wunderschönem Wetter alleine auf einer 21-km-Runde unterwegs, da mir meine Mitläufer im Laufe der vergangenen Woche abhanden gekommen sind…
mehr »

« Ältere Artikel |