Laufrechner-Hilfe

Laufrechner Beispiel 1Der Laufrechner ermittelt Strecke, Tempo und Laufzeit in Abhängigkeit voneinander. Zum Errechnen der Laufzeit gibt man die Strecke, z.B. die Marathondistanz von 42,2 km sowie die Laufgeschwindigkeit in Minuten pro Kilometer ein. Wichtig hierbei ist, dass die Streckenangabe mit einem Punkt an Stelle des Kommas eingegeben wird. Abschließend klickt man auf den „time“-Button und bekommt die Laufzeit angezeigt. Mit einem 6er-Tempo kommt man bei einem Marathon also in etwa 4:13:12 ins Ziel.

Laufrechner Beispiel 2Man kann das ganze auch von der anderen Seite angehen, nämlich mit der Frage: Wie schnell muss ich denn pro Kilometer laufen, wenn ich den Marathon unter 4 Stunden schaffen möchte? Um das herauszubekommen, gibt man einfach die 4:00:00 im „time“-Feld sowie die 42.2 im Kilometer-Feld ein, klickt auf min/km und sieht dann, dass man dafür mit 5:41 min/km unterwegs sein muss.

Laufrechner Beispiel 4Wenn man seine Trainingsstrecke ungefähr kennt – z.B. weil man sie bei www.gmap-pedometer.com vermessen hat – kann man auch anhand der Streckenangabe und der benötigten Zeit errechnen, mit welcher Geschwindigkeit man unterwegs war. Natürlich kann man auch eine Streckenlänge ermitteln indem man die Laufzeit und die geschätzte Geschwindigkeit eingibt. Aber die wenigsten werden ihr Tempo so exakt einschätzen können, dass dabei eine annähernd exakte Kilometerangabe herauskäme. Aber für eine grobe Schätzung reicht es allemal…