Marathon-Laufrechner mit Zwischenzeiten

Der Marathon-Laufrechner gibt die Zwischenzeiten für die ersten 4 Kilometer und ab dann die Zeiten im 2-km-Abstand aus. Darüber hinaus wird die Halbmarathon-Zwischenzeit angezeigt – man kann den Rechner also auch zur Halbmarathon-Planung verwenden. Wer nach der 51-49-Regel laufen möchte, kann sich das entsprechende Lauf-Tempo für die erste und die zweite Marathon-Hälfte berechnen lassen.

Zeit pro Kilometer 1. Hälfte

Zeit pro Kilometer 2. Hälfte

Zeitdifferenz in Sek. schneller (1. Spalte) bzw. langsamer (3. Spalte)

km
1
2
3
4
6
8
10
12
14
16
18
20
21,1
22
24
26
28
30
32
34
36
38
40
42,2
Tempo
1. Hälfte Zeit
1. Hälfte Tempo km/h
1. Hälfte Tempo min/km
2. Hälfte Zeit
2. Hälfte Tempo km/h
2. Hälfte Tempo min/km

Informationen zum Marathon-Laufrechner

Nach Eingabe der Zeiten für die erste und die zweite Hälfte werden durch Betätigen des Buttons „Berechnen“ die Zwischenzeiten für den Marathon in der mittleren Spalte angezeigt. Um schneller verschiedene Lauf-Geschwindigkeiten vergleichen zu können, kann man im Feld „Zeitdifferenz“ einen Sekundenwert eingeben, woraufhin in der ersten Spalte die Werte für ein entsprechend schnelleres Tempo erscheinen – also z.B. 4:55 min/km statt der angegebenen 5:00 min/km. Die dritte Spalte zeigt die Zeiten, wenn man um diesen Sekundenwert langsamer läuft – also z.B. 5:05 min/km statt 5:00 min/km.

Am Fuß der Tabelle bekommt man das Tempo (in km/h) und die Zeit für die den gesamten Marathon sowie noch einmal aufgeteilt für die erste und die zweite Hälfte angezeigt.

Der Button für die 51-49-Regel

Forschungen haben gezeigt, dass ein Marathon am besten zu laufen ist, wenn man die erste Hälfte etwas langsamer und dafür die zweite Hälfte etwas schneller läuft. Konkret werden dabei die Zahlen 51% und 49% genannt. Wer also nach der 51-49-Regel laufen möchte, sollte die erste Hälfte des Marathons in 51% der Gesamtzeit laufen, die zweite Hälfte in 49%.

Durch Betätigen des „51-49-Buttons“ werden die Werte in den beiden obersten Feldern (für die Geschwindigkeit der ersten und zweiten Hälfte) auf die den 51% und 49% entsprechenden Zeiten gesetzt. Anschließend muss noch einmal der Button „Berechnen“ gedrückt werden, damit die Zwischenzeiten für diese Geschwindigkeiten erscheinen. Zu beachten ist, dass es hierbei zu leichten Rundungsfehlern beim Errechnen der Zielzeit kommt, da hier nur mit ganzen Sekunden gerechnet wird.

Beispiel: Beim durchgehenden, linearen Tempo von 5:00 min/km für beide Hälften ergibt sich eine Zielzeit von 3:30:58 h, nach dem Berechnen mit dem „51-49-Button“ wird eine Zielzeit von 3:30:16 h angezeigt. Die Sekundendifferenz resultiert aus dem Aufrunden der Sekunden beim Errechnen der Prozentwerte.